Licht- und Tonspektakel
Gipfeltreffen der Schweizer Wahrzeichen in Bern
publiziert: Freitag, 16. Okt 2015 / 07:09 Uhr

Bern - Auf dem Berner Bundesplatz startet am Freitag das neue Ton- und Lichtspektakel Rendez-vous Bundesplatz. Auf die Fassade des Bundeshauses zaubern Licht- und Toneffekte ein Urchaos, aus dessen Tiefen das Matterhorn steigt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die märchenhaft verspielte Geschichte ohne Worte erzählt von den Anfängen des jungen Planeten, aber auch von der Gegenwart und der Zukunft und vom Umgang der Menschen mit der Natur. Das «Juwel der Berge» nennt sich die jüngste Ausgabe.

Sie habe sich vom Jubiläum 150 Jahre Erstbesteigung des Matterhorns für die neue Produktion inspirieren lassen, sagte Initiantin und Produzentin Brigitte Roux von Starlight Events am Donnerstag vor den Medien in Bern.

Mit dem Matterhorn und dem Bundeshaus würden zwei Schweizer Wahrzeichen zusammengebracht, betonte Roux. Die Produktion nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise voller Poesie und Sinnlichkeit und lädt das Publikum ein, einen Moment inne zu halten.

140 Personen beteiligt

Rund 140 Personen waren laut Roux in irgendeiner Form an der diesjährigen Produktion beteiligt. In den vergangenen Tagen wurden die Anlagen für die Schau aufgebaut.

Die letztjährige Ausgabe des Anlasses lockte über 600'000 Besucherinnen und Besucher an. Die diesjährige Produktion ist sechs Wochen lang zu sehen. Die 25-minütige Schau läuft täglich um 19.00 Uhr und 20.30 Uhr auf dem Bundesplatz. Pause macht das Spektakel nur am Wahlsonntag (18. Oktober) und am 22./23. November (Zibelemärit).

(nir/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das fünfte Lichtspektakel ... mehr lesen
Lichtspektakel auf dem Bundesplatz im letzten Jahr.
Bern - Ab Freitag wird das Bundeshaus zum vierten Mal zur Leinwand für eine Lichtshow, mit der französische Ton- und Lichtkünstler Spezialeffekte auf das Schweizer Parlamentsgebäude ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf ...
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem internationalen Kunstmarkt. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken ... mehr lesen  
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Mandiberg hat insgesamt 1'926'300 Artikel erfasst.
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 22°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten