Glion-Tunnel geht am Donnerstag wieder auf
publiziert: Sonntag, 30. Okt 2005 / 12:58 Uhr

Montreux - Die zwei Röhren des Glion-Tunnels auf der Autobahn A9 zwischen den Kantonen Waadt und Wallis gehen am Donnerstag wieder auf.

Die langen Staus vor den Glion-Tunnels haben endlich ein Ende.
Die langen Staus vor den Glion-Tunnels haben endlich ein Ende.
2 Meldungen im Zusammenhang
Eine Notübung heute Sonntag verlief zufriedenstellend. Die Wiedereröffnung des Tunnels sei eigentlich für Ende November vorgesehen gewesen, sagte Jean-Christophe Sauterel, Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei, gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Wie im vergangenen Jahr sei aber auch die zweite Etappe der Arbeiten schneller als geplant vorangegangen.

Punkt 5.00 Uhr soll am kommenden Donnerstag der Glion-Tunnel wieder offen sein. Bis 15.00 Uhr sei allerdings mit leichteren Verkehrsbehinderungen zu rechnen, sagte Sauterel weiter.

Heutigen Sicherheitsstandards angepasst

Die beiden aus dem Jahr 1970 stammenden Tunnels wurden den heutigen Sicherheitsstandards angepasst. Insbesondere wurden die Vorrichtungen für den Fall einer Rauchentwicklung erneuert. Ebendieser Fall wurde am Sonntag getestet: 40 Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter simulierten heute einen Unfall mit zwei Verletzten und Rauchentwicklung in einer der Tunnelröhren.

Die Übung verlief laut Sauterel zufriedenstellend. Es habe sich gezeigt, dass die renovierte Tunnelröhre funktionsfähig sei. Die Ventilation habe den Rauch innert weniger als einer Minute entfernt gehabt.

Budget konnte eingehalten werden

Die Renovationsarbeiten am Glion-Tunnel wurden mit Rücksicht auf die Wintersportorte auf zwei Jahre aufgeteilt. Trotzdem wurden die Arbeiten von der Branche heftig kritisiert, weil diese Verluste in der Höhe von Dutzenden oder gar hunderten von Millionen Franken befürchteten.

Insgesamt wurden für das Projekt 115 Millionen Franken veranschlagt. Wie Sauterel weiter sagte, konnte das Budget eingehalten werden.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Sicherheit auf den ... mehr lesen
Früher habe es weniger strenge Normen gegeben.
Innenansicht des neuen Tunnels
mit SOS-Nische (rot).
Lausanne - Auf der Autobahn A9 ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 11°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 15°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 11°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=58&lang=de