Globus retire également une polenta transgénique
publiziert: Freitag, 26. Apr 2002 / 19:32 Uhr

Berne - Après Coop, Globus va aussi retirer de ses étalages une polenta contenant des organismes génétiquement modifiés. Migros a annoncé des contrôles renforcés alors que Denner et Volg ne se sentent pas concernés.

.
.
A l'origine de l'information mercredi, Greenpeace salue la réaction immédiate de Coop qui a fait disparaître de ses rayons une polenta contenant du maïs transgénique illégal. Coop a souligné que d'autres supermarchés s'approvisionnaient chez les mêmes fournisseurs. Le secteur de la vente en gros a réagi.

Si Migros annonce des contrôles plus serrés, Globus tire les conséquences de la situation: «Dès que le fournisseur nous a informés de l'incident, nous avons retiré les emballages mis en cause de notre assortiment», a dit le porte-parole de Globus Ernst Pfenninger.

Globus renforce ses contrôles depuis longtemps. «Nous ne voulons vendre aucun aliment transgénique», a souligné M. Pfenninger. La chaîne de magasins d'épicerie fine a confié ses expertises à Swiss Quality Testing Services.

Les sociétés Denner AG et Volg ne s'approvisionnent pas en polenta à la même place que Coop et Globus. Il a été demandé aux fournisseurs de certifier qu'ils ne commercialisaient que des produits libres d'OGM.

«Notre centrale ne livre pas les produits en question», a dit le porte-parole de Volg. Quant à Denner AG, elle n'écoule que du maïs exempt d'OGM, a assuré la chaîne. Les analyses que ses fournisseurs effectuent régulièrement depuis 1997 n'ont dépisté à ce jour aucune irrégularité.

Le maïs contenant des OGM vendu par la chaîne Coop est connu sous la dénomination de mais GA-21 et provient d'Argentine. La vente de cette variété de la céréale est interdite tant en Suisse qu'au sein de l'Union européenne. Sa production est en outre prohibée en Argentine.

(sk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für ...
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen 
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 1°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten