Glückskette sammelt für Syrien-Opfer
publiziert: Donnerstag, 2. Aug 2012 / 16:13 Uhr
Mehrere tausend Menschen flüchteten in Syrien vor der Gewalt.
Mehrere tausend Menschen flüchteten in Syrien vor der Gewalt.

Bern - Die Glückskette sammelt Spenden für die Opfer der kriegerischen Auseinandersetzungen in Syrien. Die Hilfe soll Flüchtlingen zukommen, die in den Nachbarländern von Hilfswerken versorgt werden.

Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
7 Meldungen im Zusammenhang
Die humanitäre Situation in Syrien habe sich weiter verschärft, schreibt die Glückskette in einer Mitteilung vom Donnerstag. Mehrere tausend Menschen flüchteten täglich vor der Gewalt in ihrer Heimat.

Die Partnerhilfswerke der Glückskette leisten bereits seit März in Libanon und in Jordanien Nothilfe für syrische Flüchtlinge. Sie kümmern sich hauptsächlich um die Organisation von Unterkünften, die Verteilung von Notutensilien und die medizinische und psychosoziale Unterstützung der Menschen, wie es heisst. Diese Hilfe soll nun intensiviert werden.

Die Glückskette unterstützt Hilfsprojekte von Caritas, Handicap International und Terre des hommes - Kinderhilfe. Andere Hilfswerke klären laut der Glückskette ebenfalls Hilfsmöglichkeiten ab, auch im Hinblick auf einen allfälligen Zugang in Syrien.

Spenden sind ab sofort online auf www.glueckskette.ch oder auf das Postkonto 10-15000-6 mit dem Vermerk «Syrien» möglich.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Glückskette ruft erneut zu Spenden für die Opfer des Syrien-Konflikts auf. Seit dem Appell vor einem Jahr gingen 11,2 ... mehr lesen 1
Die Glückskette beteiligt sich mit 7,2 Mio. Franken an den Projekten ihrer Schweizer Partnerhilfswerke.
New York - Nach eineinhalb Jahren der Gewalt in Syrien schlagen die Vereinten Nationen Alarm wegen der Situation der Flüchtlinge. ... mehr lesen
Über 200'000 Flüchtlinge machen sich auf den Weg für einer besseren Zukunft.
Syrische Beobachtungsstelle meldet erneutes Massaker in Syrien.
Damaskus - In der Nähe von Damaskus soll es zu einem erneuten Blutbad ... mehr lesen
Damaskus/London - Das brutale Vorgehen des syrischen Regimes gegen Oppositionelle hat nach Einschätzung von Amnesty ... mehr lesen
Gemäss AI werden auch friedliche Demonstrationen in Aleppo mit Waffengewalt aufgelöst.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Aleppo/Damaskus - Der zähe Kampf um die nordsyrische Metropole Aleppo vertreibt hunderttausende Menschen aus der Stadt. Allein am vergangenen Wochenende seien rund 200'000 Menschen aus dem Grossraum Aleppo geflohen, schätzt das UNO-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR). mehr lesen 
Scheint...
sich um "Hilfe vor Ort" zu handeln, was die CH hier unterstützt.
Offenbar hat man bemerkt, dass man damit mehr erreicht als mit der Massenaufnahme von angeblichen Flüchtlingen.
Gemeinnützige internationale Hilfsorganisation
Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
Der Chef der Lega Nord, Matteo Salvini, verlangte den Abbruch der Hilfsaktion.(Archivbild)
Der Chef der Lega Nord, Matteo Salvini, verlangte ...
Kritik aus rechtem Lager  Rom - Italienische Sicherheitskräfte haben an den Ostertagen erneut mehr als eintausend Bootsflüchtlinge im Mittelmeer aufgegriffen. Am Dienstag liefen mit dem Amphibien-Schiff «San Giorgio» 321 Migranten, darunter auch fünf Kinder, in den sizilianischen Hafen Augusta ein. 
Süditalien: Von Migranten überrannt Rom - Süditalien ist seit Monaten mit einer massiven Flüchtlingswelle konfrontiert. Seit Jahresbeginn landeten dort ...
Eine seit Monaten andauernde massive Flüchtlingswelle sucht Süditalien heim.
Italienische Marine rettet innert zwei Tagen 4000 Bootsflüchtlinge Rom - Tausende Flüchtlinge sind innerhalb von nur 48 ... 1
Im Kampf gegen Aids  Vor 30 Jahren erhielt die Mutter von Musiker Ryan Lewis (26) eine Bluttransfusion, die sie mit ...  
Ryan Lewis (l.) und Macklemore.
Macklemore gewann einen Grammy als bester Rap-Act.
Macklemore: Gänsehaut-Performance Macklemore (30) übermannten während seines Auftrittes bei den Grammys fast seine Gefühle.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2222
    Der perfekte (Massen-)Mord. "Bei der Nutzung im Körper von Krebspatienten existiert allerdings das ... Di, 15.04.14 00:52
  • keinschaf aus Henau 2222
    Antiklumpmittel Was mich bei solchen Problemen immer wieder beschäftigt, ist die ... Fr, 11.04.14 10:17
  • keinschaf aus Henau 2222
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Rechtsradikal zum xten! Noch immer verehren viele Moslems Herrn ... Mi, 09.04.14 03:38
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Rechtsradikal? Mensch ich hatte einen tollen Text verfasst! Weg! Dafür ist jetzt ... Di, 08.04.14 20:44
  • keinschaf aus Henau 2222
    Achtung! Linksradikales Gedankengut Wenn ein linksextremer Journalist dies schreibt, muss es ja stimmen, ... Di, 08.04.14 20:18
  • FrlRottenmeier aus frankfurt 6
    Achtung! Rechtsradikales Gedankengut ... Di, 08.04.14 15:24
Anthony Patt ist Professor für Mensch-Umwelt-Systeme an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog A new paradigm for climate adaptation The Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten