Gnadenfrist für britische Telefonkabinen
publiziert: Montag, 22. Sep 2008 / 20:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Sep 2008 / 21:53 Uhr

London - Die vom Kahlschlag bedrohten britischen Telefonhäuschen haben eine Gnadenfrist bekommen: Um die markanten roten Boxen zu retten, können die Gemeinden sie nun bis zum 1. November «adoptieren».

Nicht mehr aus dem englischen Alltag wegzudenken.
Nicht mehr aus dem englischen Alltag wegzudenken.
1 Meldung im Zusammenhang
Ursprünglich wollte der internationale Telefonriese BT - vormals British Telecom - die Münzautomaten abschaffen, da sich ihr Unterhalt angesichts des Siegeszugs der Handys nicht mehr lohnte.

Nach Proteststürmen vieler Gemeinden und des britischen Denkmalschutzes dürfen die Telefonzellen nun stehenbleiben, wenn die Gemeinden für ihre Wartung aufkommen.

Wichtiges Symbol

«Auch wenn viele Menschen sie nicht mehr nutzen, haben wir eingesehen, dass die roten Häuschen aus vielen, vor allen ländlichen Gegenden einfach nicht wegzudenken sind», sagte der für Münztelefone zuständige BT-Vertreter John Lumb.

Philip Davies vom britischen Denkmalschutz begrüsste die Entscheidung. Die kleinen roten Boxen seien ein «wichtiges Symbol unserer britischen Identität», sagte er.

Der Klassiker wurde 1936 eingeführt. Von den 60 000 Zellen, die zu den Hoch-Zeiten der Münztelefone im ganzen Land verteilt waren, sind heute nicht einmal 15'000 übriggeblieben.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Swisscom will vermehrt ... mehr lesen
Die Telefonkabinen sind willkommene Werbeträger für Swisscom. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je ...
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen  
DIGITAL LIFESTYLE: OFT GELESEN
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 13°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten