Goethe-Briefe an Schwiegertochter Ottilie
publiziert: Montag, 7. Apr 2008 / 22:46 Uhr

Weimar - Das Goethe- und Schiller-Archiv Weimar hat auf einer Auktion in Berlin Briefe von Johann Wolfgang Goethe an seine Schwiegertochter Ottilie erworben. Die 33 Briefe stammen aus den Jahren 1817 bis 1830.

Ottilie war Goethe unentbehrlich.
Ottilie war Goethe unentbehrlich.
3 Meldungen im Zusammenhang
Es sei die umfangreichste Sammlung an Goethe-Briefen, die jemals geschlossen zum Verkauf angeboten wurde, teilte die Klassik Stiftung mit. Sie würden im Archiv zusammen mit den zugehörigen Konzepten und den Gegenbriefen aufbewahrt. Angekauft werden konnten noch weitere Briefe aus dem Umfeld Goethes.

Die Autographen wurden für 127'600 Franken ersteigert. Ottilie von Goethe, geborene Pogwisch, lebte seit ihrer Eheschliessung mit Goethes Sohn August im Juni 1817 in der Mansardenwohnung des Goethehauses am Frauenplan.

Als Vertraute, Vorleserin, Übersetzerin, Berichterstatterin des Hof- und Gesellschaftslebens sowie kritische Leserin seiner Werke wurde Ottilie dem alternden Dichter unentbehrlich.

Weltoffen und ausgestattet mit perfekten Umgangsformen empfing sie die zahlreichen Gäste in Goethes Wohnhaus. Sie trat auch mit eigenen Projekten hervor. So gründete sie die literarische Wochenschrift «Chaos».

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Weimar - Drei Jahre nach dem verheerenden Brand sind die ersten Bücher in die ... mehr lesen
Noch fehlen einige Millionen Euro zur Restaurierung beschädigter Bücher.
Eine Genealogie der Familie Schiller soll erarbeitet werden.
Weimar - Wissenschaftler wollen ... mehr lesen
Lausanne - Wer seinem Chef vor ... mehr lesen
Das Bundesgericht sah ebenfalls eine Verbindung zum «Götz»-Zitat.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben ... mehr lesen  
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 15°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten