Götschl feiert 39. Weltcup-Sieg
publiziert: Sonntag, 3. Dez 2006 / 21:18 Uhr

Einen Tag nach dem 2. Rang in der Abfahrt konnte Renate Götschl (Ö) in Lake Louise im ersten Super-G des Winters ihren 39. Weltcup-Sieg feiern. Martina Schild war am Sonntag als Zehnte mit 1,4 Sekunden Rückstand beste Schweizerin.

In den beiden Abfahrten war Martina Schild ohne Punkte geblieben, im Super-G konnte sie sich gewaltig steigern. Die 25-jährige Grindelwaldnerin realisierte ihr zweitbestes Ergebnis in dieser Disziplin nach dem 6. Rang an den Olympischen Spielen in Turin.

Im Weltcup war Schild im Super-G zuvor nicht über den 14. Platz hinausgekommen (im Januar 2004 in Megève/Fr). Nur wenig fehlte zu einem noch besseren Resultat: Zur drittklassierten Kanadierin Kelly Vanderbeek fehlten der Olympia-Zweiten in der Abfahrt weniger als eine halbe Sekunde.

Aufdenblatten auf Platz 11

Unmittelbar hinter Schild reihte sich Fränzi Aufdenblatten als Elfte ein, Sylviane Berthod belegte den 18. Platz. Nur viertbeste Schweizerin war Nadia Styger (20.), die wie schon zwei Tage zuvor in der Abfahrt Pech mit dem Wetter hatte. Im Vergleich zu der mit Nummer 12 gestarteten Siegerin fand Styger (Startnummer 28) - tags zuvor in der zweiten Abfahrt starke Vierte - die klar schlechteren Bedingungen vor.

Für Renate Götschl wars der erste Weltcup-Erfolg seit Ende Januar 2006, als sie in Cortina d´Ampezzo in der Abfahrt triumphiert hatte. Ihr letzter Super-G-Sieg datiert noch ein Jahr weiter zurück (ebenfalls in Cortina). Die 31-jährige Steirerin gewann in Lake Louise nach je zwei Abfahrten und Super-G schon zum 5. Mal. Götschl drehte im Vergleich zum Vortag, als sie als Zweite 1,33 Sekunden hinter Siegerin Lindsey Kildow geblieben war, den Spiess um und liess der Amerikanerin gleich um 0,87 Sekunden das Nachsehen.

Lindsey Kildow erfolgreich

Lake Louise entwickelt sich dennoch für Lindsey Kildow immer mehr zur Lieblingsstation: Hier feierte die 22-Jährige aus Colorado im Dezember 2004 ihren ersten Weltcup-Sieg, im vergangenen Jahr doppelte sie nach und heuer platzierte sie sich in allen drei Rennen mindestens als Zweite.

Schlussklassement:
1. Renate Götschl (Ö) 1:20,86. 2. Lindsey Kildow (USA) 0,87. 3. Kelly Vanderbeek (Ka) 0,91. 4. Kathrin Wilhelm (Ö) 0,99. 5. Genéviève Simard (Ka) 1,16. 6. Anja Pärson (Sd) 1,17. 7. Nicole Hosp (Ö) 1,27. 8. Emily Brydon (Ka) 1,32. 9. Petra Haltmayr (De) 1,37. 10. Martina Schild (Sz) 1,40. 11. Fränzi Aufdenblatten (Sz), Britt Janyk (Ka) und Chemmy Alcott (Gb) 1,43. 14. Katja Wirth (Ö) 1,62. 15. Nadia Fanchini (It) 1,66.

16. Ingrid Jacquemod (Fr) 1,73. 17. Elisabeth Görgl (Ö) 2,02. 18. Sylviane Berthod (Sz) 2,14. 19. Kirsten Clark (USA) 2,23. 20. Nadia Styger (Sz) und Alexandra Coletti (Mon) 2,28. 22. Gina Stechert (De) und Carolina Ruiz Castillo (Sp) je 2,32. 23. Fanny Chmelar (De) 2,37. 25. Urska Rabic (Sln) 2,44. 26. Monika Dumermuth (Sz) 2,50. 27. Ingrid Rumpfhuber (Ö) und Libby Ludlow (USA) 2,62. 29. Stacey Cook (USA) 2,67. 30. Karin Blaser (Ö) 2,70.

Ferner 32. Maria Riesch (De) 2,75. 35. Julia Mancuso (USA) 3,03. 36. Catherine Borghi (Sz) 3,05. 39. Marlies Schild (Ö) 3,29. 42. Elena Fanchini (It) 3,46. 48. Carmen Casanova 4,89.

57 Fahrerinnen gestartet, 49 klassiert; ausgeschieden u.a. Nike Bent (Sd), Alexandra Meissnitzer, Andrea Fischbacher (beide Ö) und Lucia Recchia.

Technische Daten: Piste Mens Olympic, Länge 1905 m, HD 481 m, Kurssetzer Saso Robic (Sln), 36 Tore.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 5°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 5°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Lugano 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten