Götschl von Kildow geschlagen
publiziert: Sonntag, 28. Jan 2007 / 13:17 Uhr

Die Amerikanerin Lindsey Kildow gewann den zweiten Super-G von San Sicario und verhinderte das Triple von Renate Götschl, die am Freitag und am Samstag triumphiert hatte. Nadia Styger wurde Sechste und fuhr erstmals in diesem Winter im Super-G in die Top 10.

Lindsey Kildow konnte Götschls Triple verhindern.
Lindsey Kildow konnte Götschls Triple verhindern.
Nadia Styger durfte aufatmen: Erstmals in dieser Saison gelang ihr auch im Super-G ein Spitzenergebnis.

Bisher war die Innerschweizerin in vier Rennen nicht über den 15. Platz hinaus gekommen, und das in jener Diszplin, in der sie im Vorwinter in Aspen und in Hafjell zweimal gewonnen hatte.

Nadia Styger war auch dafür verantwortlich, dass im fünften Super-G der Saison zum vierten Mal zumindest eine Schweizerin in die Top 10 kam.

Bestes Weltcup-Resultat für Suter

Fränzi Aufdenblatten, am Freitag noch hervorragende Sechste, musste sich im zweiten Anlauf mit Rang 14 zufrieden geben.

Damit hielt sie sich aber noch deutlich besser als Martina Schild, die ausgerechnet auf jenem Hang, auf dem sie im vergangenen Februar Olympia-Silber errungen hatte, nicht so richtig auf Touren kam.

Für die Berner Oberländerin resultierte lediglich Rang 22. Geschlagen wurde Martina Schild auch noch von Fabienne Suter, die mit Nummer 45 auf Platz 20 fuhr und ihr bestes Weltcup-Resultat realisierte. Ohne Punkte blieben Monika Dumermuth und Dominique Gisin.

Jubiläum für Götschl

Renate Götschl schaffte es zum 100. Mal in ihrer grossen Karriere aufs Podest, doch nach ihren Siegen an den beiden Vortagen stand die 31-Jährige für einmal nicht zuoberst. Geschlagen wurde die Steirerin von Lindsey Kildow, die sich um 17 Hundertstel vor der Österreicherin behauptete.

Die 22-jährige Amerikanerin, die in der aktuellen Saison in Lake Louise und in Val d´Isère je eine Abfahrt gewonnen hatte, sicherte sich ihren siebenten Weltcupsieg, den zweiten in der Sparte Super-G.

Letzten Winter bei ihrer Premiere in Hafjell hatte Kildow noch den Sieg mit zwei anderen Fahrerinnen teilen müssen: Damals gewann sie zeitgleich mit Nadia Styger und der Österreicherin Michaela Dorfmeister.

Weltcup-Super-G der Frauen in San Sicario. Schlussklassement:
1. Lindsey Kildow (USA) 1:30,06. 2. Renate Götschl (Ö) 0,17 zurück. 3. Christine Sponring (Ö) 0,29. 4. Britt Janyk (Ka) 0,57. 5. Tina Maze (Sln) 0,81. 6. Nadia Styger (Sz) 0,91. 7. Lucia Recchia (It) 0,97. 8. Julia Mancuso (USA) 1,02. 9. Maria Holaus (Ö) 1,06. 10. Gina Stechert (De) und Kelly Vanderbeek (Ka) 1,11. 12. Maria Riesch (De) 1,37. 13. Nadia Fanchini (It) 1,43. 14. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 1,52. 15. Ingrid Jacquemod (Fr) und Kirsten Clark (USA) 1,63. 17. Alexandra Meissnitzer (Ö) 1,66. 18. Kaylin Richardson (USA) 1,69. 19. Elisabeth Görgl (Ö) 1,72. 20. Fabienne Suter (Sz) 1,74. Ferner: 22. Martina Schild (Sz) 1,86. 33. Monika Dumermuth (Sz) 2,55. 45. Dominique Gisin (Sz) 3,39.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Basel 7°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern 4°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Genf 5°C 9°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten