Eröffnung in Venedig
Goldener Löwe für Spanien bei Biennale
publiziert: Samstag, 28. Mai 2016 / 14:27 Uhr
Die internationale Ausstellung wurde in diesem Jahr von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena kuratiert.
Die internationale Ausstellung wurde in diesem Jahr von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena kuratiert.

Venedig - Mit einem Goldenen Löwen für Spanien ist am Samstag in Venedig die 15. Architektur-Biennale eröffnet worden. Die Jury zeichnete den spanischen Pavillon mit der Ausstellung «Unfinished» als besten nationalen Beitrag aus.

1 Meldung im Zusammenhang
Es handle sich dabei um eine eine «prägnant kuratierte Auswahl aufstrebender Architekten», urteilte die Jury. Ihre Arbeit zeige, wie Kreativität und Engagement «Material-Zwänge überwinden können».

Als bester Einzelteilnehmer der Sammelschau wurde das Büro Gabinete de Arquitectura aus Paraguay mit einem Goldenen Löwen geehrt. Das Büro bring mit ungelernten Arbeitskräften Architektur in unterversorgte Gegenden, hiess es zur Begründung des Preises.

Der Silberne Löwe für den vielversprechendsten jungen Teilnehmer ging an Kunlé Adeyemi (Nlé) aus Nigeria. Er demonstriere eindrucksvoll, dass Architektur Bildung fördern könne. Lobend erwähnt wurde ferner die Italienerin Maria Grasso Cannizzo.

Einen Goldenen Löwen für sein Lebenswerk bekam zu Beginn der feierlichen Eröffnungszeremonie im Palazzo Giustinian der brasilianische Architekt Paulo Mendes da Rocha überreicht.

Die internationale Ausstellung wurde in diesem Jahr von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena kuratiert. Er hat dafür 88 Projekte aus 37 Ländern ausgewählt - nachahmenswerte Ideen, wie Architektur und Stadtplanung die Lebensqualität verbessern können. Die Ausstellung trägt den Titel «Reporting from the Front».

Begehbarer Raumkörper

Der Schweizer Beitrag «Incidental Space» stammt vom Architekten und ETH-Professor Christian Kerez. Zusammen mit Fachleuten aus Forschung und Industrie hat Kerez einen begehbaren Raumkörper geschaffen, der nur mit neusten Produktionsverfahren realisierbar war. Kuratorin von Kerez' Ausstellung im Schweizer Pavillon ist die Kunsthistorikerin Sandra Oehy.

Parallel zum Auftritt im Pavillon organisiert die Kulturstiftung Pro Helvetia im Palazzo Trevisan degli Ulivi zum fünften Mal den «Salon Suisse», in dem eine Gesprächs- und Veranstaltungsreihe durchgeführt wird. Gestaltet wird der «Salon Suisse» von der Genfer Architektin, Kunsthistorikerin und Uni-Professorin Leïla el-Wakil.

Hauptschauplätze der Ausstellungen bis zum 27. November sind die Gärten Venedigs mit ihren historischen Pavillons und das ehemalige Werftgelände. Die Architektur-Biennale zieht jeweils Hunderttausende Interessierte in die Lagunenstadt.

(kjc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern/Venedig - Bundesrat Alain Berset eröffnet morgen Freitag in den Giardini den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schneehase. Ausstellung «Leben mit der Winterkälte» bis am 17. Februar 2019 im Naturmuseum Thurgau.
Schneehase. Ausstellung «Leben mit der ...
Publinews Bis 17. Februar 2019  Frauenfeld - Die Schneedecke mag als Folge der Erderwärmung vielerorts nicht mehr so mächtig sein wie früher. Die Wintermonate bedeuten für Pflanzen und Tiere aber immer noch eine grosse Herausforderung, die nur die Angepassten unter ihnen überleben. Eine neue Sonderausstellung im Naturmuseum Thurgau stellt ihre raffinierten Überlebensstrategien vor. mehr lesen  
Publinews Fondation Beyeler: 2. September 2018 - 1. Januar 2019  Basel - Mit Balthus (1908 - 2001) präsentiert die Fondation Beyeler einen der letzten grossen Meister ... mehr lesen  
Balthus vom 2.9.2018 - 1.1.2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival ... mehr lesen  
Publinews Schweizer Kindermuseum  Sie betreten eine Villa und entdecken darin Spuren Ihrer Vorfahren: den Schulsack Ihrer Mutter, ein Spielzeug Ihres Vaters, die Puppe der Urgrossmutter. Das Schweizer Kindermuseum in Baden zeigt in zwanzig Wunderkammern historische und aktuelle Entwicklungen rund um das Kind. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten