Google-Browser Chrome für OS X und Linux aufpoliert
publiziert: Dienstag, 16. Sep 2008 / 16:14 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 16. Sep 2008 / 17:17 Uhr

Saint Paul - Chrome gibt es von Google bislang nur für Windows, dennoch haben seit gestern, Montag, auch Mac- und Linux-Nutzer die Möglichkeit, den Browser anzutesten. Möglich macht das «CrossOver Chromium», eine Portierung durch das Softwarehaus CodeWeavers.

Bei CodeWeavers lässt sich mit der Windows-Kompatibilitäts-Software Wine Chrome auch für Linux- und Mac-Anwender testen.
Bei CodeWeavers lässt sich mit der Windows-Kompatibilitäts-Software Wine Chrome auch für Linux- und Mac-Anwender testen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Mithilfe seiner Kompatibilitäts-Software Wine («Wine is not an Emulator») wurde der Open-Source-Browser für OS X und Linux aufpoliert. «Die Botschaft ist dabei folgende: Wenn ein Windows-Software-Anbieter mit seinen Produkten neue Märkte erschliessen will, sollte er auf Wine achten», erklärt Jeremy White, Präsident und CEO von CodeWeavers, den eigentlichen Sinn der Portierung.

Wine ist eine Kompatibilitäts-Software, die eine Nutzung von Windows-Software unter UNIX-basierten Betriebssystemen erlaubt. Das Open-Source-Projekt hatte im Juni nach 15 Jahren den offiziellen Release 1.0 erreicht und wird von CodeWeavers unterstützt.

Oft schneller und billiger

«Wine ist ein mächtiges Werkzeug, um Produkte für neue Interessentenkreise in Mac- und Linux-Welten verfügbar zu machen», betont White. Die Verwendung von Wine könne oft schneller und billiger sein als eine native Portierung durchzuführen.

Am 4. September habe er beschlossen, das am Beispiel Chrome zu demonstrieren, so der CodeWeavers-Chef. «In nur elf Tagen konnten wir eine moderne Windows-Anwendung auf Mac und Linux portieren», meint er zur Veröffentlichung von CrossOver Chromium.

Mit Vorsicht zu benutzen

Dass CodeWeavers derart die Macht von Wine demonstrieren will, ist nicht verwunderlich. Das Open-Source-Projekt bildet die Kerntechnologie für die kommerziellen CrossOver-Produkte des Unternehmens, mit denen Windows-Software unter OS X und Linux genutzt werden kann.

Die Portierungen des Google-Browsers für OS X und diverse Linux-Distributionen stehen zum Download (Siehe Service-Box) zur Verfügung.

«CrossOver Chromium ist ein Proof-of-Concept-Produkt, das auf Beta-Code basiert», warnt dabei White. Nutzer sollten die Umsetzung aufgrund möglicher Bugs mit der entsprechenden Vorsicht nutzen. «Sie ist aber voll funktionsfähig wie die Windows-Beta», versichert der CodeWeavers-Chef.

Somit können Mac- und Linux-User den datenschutztechnisch umstrittenen Google-Browser testen, ohne auf native Umsetzungen durch Google warten zu müssen.

(tri/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mountain View - Googles Browser ... mehr lesen 4
Bis jetzt ist nur eine Windows-Version von Chrome erhältlich.
Benutzer sollten sich darüber informieren, welche Funktionen sie von Google wirklich benötigen.
Bern - Der US-Internet-Konzern Google ist als datensammelwütig verschrien. Internet-Benutzerinnen und -Benutzer sollten sich deshalb gut über den neuen Google-Browser Chrome informieren, ... mehr lesen
Berlin - Das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ... mehr lesen
Eine gründliche Lektüre der Nutzungsbedingungen werde empfohlen, so das BSI. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kontakt zu den Kunden.
Kontakt zu den Kunden.
Publinews Covid-19 hat uns weiterhin fest im Griff und viele Unternehmen sind dadurch in arge Schwierigkeiten geraten. Trotzdem profitieren die meisten von ihnen immer noch nicht von den vielfältigen Möglichkeiten im Online Bereich wie zum Beispiel über SEO und andere Massnahmen im Onlinemarketing aktiv zu werden. mehr lesen  
Publinews Die Corona-Pandemie hat nicht nur für einen regelrechten Boom beim Homeoffice gesorgt, sondern gleichzeitig auch der Cyberkriminalität vermehrt neue Chancen eröffnet. mehr lesen  
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue Chancen.
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, ... mehr lesen  
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und ... mehr lesen
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Basel 11°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 8°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 6°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 8°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf 8°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 7°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten