Illegal
Google Street View: Schlappe in Späh-Prozess
publiziert: Freitag, 13. Sep 2013 / 13:45 Uhr
Passwort-Schnüffelei illegal - Berufungsgericht bestätigt Urteil. (Archivbild)
Passwort-Schnüffelei illegal - Berufungsgericht bestätigt Urteil. (Archivbild)

San Francisco - Googles Spähaktion im Rahmen der Kartografierung für Street View ist illegal, so die Entscheidung des Berufungsgerichtes in San Francisco, Kalifornien. Der weltgrösste Suchmaschinen-Dienst hatte bei seinen Rundfahrten WLAN-Passwörter und E-Mails abgefangen.

6 Meldungen im Zusammenhang
«Die Datensätze, die Google in unverschlüsselten WLAN-Netzwerken abgefangen hat, beinhalten E-Mails, Nutzernamen, Passwörter, Fotos und Dokumente», beschreibt Marc Rotenberg, Vorstand des Electronic Privacy Information Center. «Auch wenn es normal sein mag, dass sich Privatpersonen in das unverschlüsselte Netzwerk des Nachbarn einklinken: Sie horten, speichern und dekodieren dabei nicht versehentlich Daten, die in dem Netzwerk versandt werden», so Rotenberg.

Das Gericht in San Francisco hat Rotenberg zufolge klargemacht, dass der Schutz der Privatsphäre, wie er im US-Gesetz verankert ist, auch bei privaten Internetverbindungen Anwendung findet. «Nutzer sollten geschützt werden, wenn ein Unternehmen versucht, Daten abzufangen, die zuhause zwischen Laptop und Drucker wandern», erklärt der Experte.

Google will in Berufung gehen

Google will sich gegen das Urteil des Berufungsgerichtes zur Wehr setzen. Das geht aus einem Statement des Unternehmens hervor. «Wir sind von der Entscheidung des Berufungsgerichtes enttäuscht und planen derzeit, wie wir gegen das Urteil vorgehen werden», heisst es vonseiten des Konzerns.

«Solange Datenschutzverstösse in Deutschland nur zu Discount-Preisen geahndet werden können, ist die Durchsetzung des Datenschutzrechts in der digitalen Welt mit ihren hohen Missbrauchspozentialen kaum möglich», meint Johannes Caspar, Datenschutzbeauftragter für Hamburg http://www.datenschutz-hamburg.de . Die Datenschützer verhängten im April 2013 ein Bussgeld in Höhe von 145.000 Euro. Laut deutschem Recht sind 150.000 Euro die Obergrenze, falls die gesammelten Daten nicht fahrlässig erhoben wurden.

 

 

(tafi/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Internet-Konzern hat die Anwendung Bump übernommen. (Archivbild)
New York - Google setzt seine ... mehr lesen
Tokio - In Street View ermöglicht Google einen neuen Blick auf die japanischen ... mehr lesen
Internetnutzer können das Gebiet erkunden, wie es vor und nach der Atomkatastrophe aussah.
Dieses Auto wird nicht von Menschenhand gesteuert: Der Google Self-driving Car.
Mountain View - Google entwickelt ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
London - Der Internetanbieter Google hat entgegen seinen Zusicherungen nicht alle Daten gelöscht, die von seinen Street-View-Fahrzeugen in mehreren Ländern unerlaubt gesammelt worden waren. In Grossbritannien wurden kleine Mengen von Daten gefunden, als die Street-View-Aufzeichnungen per Hand durchsucht wurden. mehr lesen 
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? ...
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen 
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 18°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 16°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 17°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten