«Find my Face»
Google erkennt Gesichter
publiziert: Freitag, 9. Dez 2011 / 18:20 Uhr
Google greift auf biometrische Daten zurück.
Google greift auf biometrische Daten zurück.

San Francisco - Der US-Internetkonzern Google führt für die Nutzer seines sozialen Netzwerks Google+ eine Gesichterkennungssoftware ein. Der Konzern forsche schon seit Jahren an der entsprechenden Technik, setzt sie aber erst ein, seit die Privatsphäre gesichert ist.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das erklärte Googles Datenschutzbeauftragter Peter Fleischer am Donnerstag in einem Firmenblog. Die Software namens «Find my Face» werde nur dann aktiv, wenn der Nutzer sie vorher freigeschaltet habe.

Werde das Programm aktiv, um den Nutzer auf dem Foto eines anderen Nutzers namentlich zu markieren («zu taggen»), werde dieser wie bisher auch um seine Erlaubnis gefragt und könne die Markierung verhindern.

Das Programm soll das Markieren von Personen auf Fotos erleichtern. Wenn ein Nutzer ein Bild in Google+ veröffentlichen will, analysiert «Find my Face» die Gesichter der darauf abgebildeten Personen.

Zugriff auf biometrische Daten

Bei denen, die dem Programm zuvor den Zugriff auf ihre biometrischen Daten gestattet haben und die es erkennt, liefert es einen Namensvorschlag, den der Fotobesitzer lesen und bestätigen kann.

Die erkannten Menschen werden laut Mitteilung vor der Veröffentlichung der Informationen aber noch einmal gefragt, ob sie mit der Markierung auch einverstanden sind. Google sichert demnach auch zu, alle Gesichtsprofil-Daten wieder zu löschen, wenn ein Nutzer «Find my Face» später wieder deaktiviert.

Automatische Gesichtserkennungsprogramme sind wegen ihrer möglichen Folgen für die Privatsphäre und den Datenschutz von Internetnutzern höchst umstritten. Um die entsprechende Software von Google-Konkurrent Facebook gibt es schon seit langem Streit.

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Dublin/Berlin - Facebook lenkt bei ... mehr lesen
Facebook löscht nun die erstellten Nutzerprofile.
Google erstellt Persöhnlichkeitsprofile.
Internet-Surfer, die während ihren ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? ...
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen 
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um ... mehr lesen  
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter ... mehr lesen  
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 16°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten