Google hat private Netzdaten ausspioniert
publiziert: Samstag, 15. Mai 2010 / 08:47 Uhr / aktualisiert: Samstag, 15. Mai 2010 / 16:41 Uhr
Das Google Street View Auto in St. Gallen.
Das Google Street View Auto in St. Gallen.

San Francisco - Der US-Internetgigant Google hat eingeräumt, mit seinen Kamera-Wagen für den umstrittenen Dienst «Street View» jahrelang persönliche Nutzerdaten aus drahtlosen Computernetzen aufgezeichnet zu haben.

10 Meldungen im Zusammenhang
Mittlerweile sei klar, dass versehentlich Daten aus nicht mit Passwort geschützten, WLAN-Netzwerken gespeichert wurden, erklärte Google. «Das war ein Fehler, den wir zutiefst bedauern und für den wir um Entschuldigung bitten», sagte ein Sprecher des Konzerns.

Die Informationen seien nie benutzt worden. Das Unternehmen erörtere mit den Aufsichtsbehörden in den betroffenen Ländern, wie diese Daten vernichtet werden können. Neben Deutschland und den USA nannte Google Frankreich, Brasilien und Hongkong.

Nach den Angaben von Google wurden von offenen WLAN-Netzwerken auch sogenannte Nutzdaten («payload») gespeichert, beispielsweise Fragmente von E-Mails oder Inhalte von abgerufenen Webseiten.

«Unabsichtliches Ausspähen»

Bislang hatte Google lediglich eingeräumt, von WLAN-Stationen den Verschlüsselungsstatus der Geräte, eine eindeutigen Seriennummer (MAC-Adresse) und den vom Nutzer vergebenen Namen der Funkstation (SSID) gespeichert zu haben.

Für das «unabsichtliche» Ausspähen der Daten machte der Google-Sprecher einen Fehler beim Aufsetzen der Scan-Software verantwortlich. In das Programm sei aus Versehen auch Code aus einem anderen Projekt eines Programmierers eingeflossen, in dem der Datenverkehr einer Funkstation vollständig analysiert worden sei.

Für das Angebot «Street View» werden ganze Strassenzüge fotografiert, die Ansichten anschliessend ins Internet gestellt und mit den jeweiligen Adressen verknüpft. Kritiker werfen dem grössten Suchmaschinen-Anbieter der Welt Übergriffe in die Privatsphäre vor.

(fkl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Der Internetanbieter Google hat entgegen seinen Zusicherungen nicht alle Daten gelöscht, die von seinen Street-View-Fahrzeugen in mehreren Ländern unerlaubt gesammelt worden waren. In Grossbritannien wurden kleine Mengen von Daten gefunden, als die Street-View-Aufzeichnungen per Hand durchsucht wurden. mehr lesen 
Google Street View an der Langstrasse.
New York - Das Aufzeichnen von ... mehr lesen
«Google hat den Datenverkehr in WLAN-Netzen gespeichert», tönte es am vergangenen Wochenende aus den Fernsehern der Nation und die Empörung über das Projekt Street View von Google kochte ein weiteres Mal auf. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Offene Netze sind auch in der Schweiz gefährdet.
Nachdem der Internetkonzern Google ... mehr lesen
Bern - Der Bundesrat will die Überwachung des Post- und Datenverkehrs der ... mehr lesen
Die Internetdaten sollen länger aufbewahrt werden.
Von offenen WLAN-Netzwerken wurden mit dem Kamera-Wagen auch Nutzerdaten gespeichert, beispielsweise Fragmente von E-Mails oder Inhalte von abgerufenen Webseiten.
Bern - Google gerät erneut ins Visier der Datenschützer. Der Internet-Gigant hat mit seinen Kamera-Wagen für den umstrittenen Dienst «Street View» weltweit private Daten aus ... mehr lesen
Der eidgenössische Datenschutzbeauftragte Hanspeter Thür gelangte wegen ... mehr lesen
Ilse Aigner ist deutsche Bundesministerin für Verbraucherschutz.
Justizministerin Sabine Leutheuser-Schnarrenberger stört die «Gigantomanie» des Unternehmens.
Deutschlands Justizministerin ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? ...
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen 
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter anderem dank hoher Einnahmen aus dem Audio-Streaming. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten