Google kauft kostenlosen Photoshop-Ersatz Picnik
publiziert: Dienstag, 2. Mrz 2010 / 21:00 Uhr
Die gesamte Applikationsumgebung ist Flash-basiert.
Die gesamte Applikationsumgebung ist Flash-basiert.

Seattle - Google arbeitet weiter mit Volldruck an der Komplettierung seiner Online-Angebote. Wie der Internetkonzern in der Nacht auf heute, Dienstag, bekannt gab, wandert das webbasierte Fotobearbeitungsprogramm Picnik ins eigene Portfolio.

1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Picnik
Kostenlose Fotobearbeitung für jedermann.
picnik.com

Mit der Übernahme kann Google nun einen interessanten Foto-Service sein Eigen nennen, der als kostenloser Photoshop-Ersatz vor allem bei Social-Media-Usern, aber auch bei Nutzern von Bilderplattformen wie Flickr und Picasa punkten kann.

Eine Mrd. Bilder bearbeitet

Bereits über eine Mrd. Bilder wurden über die Picnik-Plattform seit dem Start vor rund drei Jahren bearbeitet. Die Plattform erweist sich als überaus flexibel, was die Anbindung an sämtliche Social Networks betrifft. So kann mit einem simplen Log-in an Facebook, MySpace, Twitter, Picasa, Flickr, Photobucket und andere Services angedockt werden. In wenigen Sekunden lädt die Plattform die verfügbaren Bilder zur Bearbeitung auf Picnik hoch. Die bearbeiteten Bilder können schliesslich mit einem einzigen Klick wieder direkt auf den jeweiligen Plattformen oder auf dem eigenen Computer gespeichert werden.

Bei den angebotenen Bearbeitungsfunktionen setzt Picnik auf eine intuitive und einfache Bedienung. Im kostenlosen Angebot sind elementare Tools wie Bildkorrektur, Kontrast, Helligkeit, Farbtemperatur, Rote-Augen-Entferner, Schärfe, Drehen, Zuschneiden und Grösse ändern enthalten. Weitere Effekte sowie ein Verlauf, über den die an den Fotos vorgenommenen Änderungen verfolgt werden können, ist ebenfalls inkludiert. Die gesamte Applikationsumgebung ist Flash-basiert.

Praktische Browser-Plug-ins

Als besonders praktisch erweist sich zudem das angebotene Browser-Plug-in für Firefox, IE und Chrome, das eine unkomplizierte Bearbeitung von Fotos mit Maus-Rechtsklick direkt aus dem Browser heraus erlaubt. Für professionelle User, die sich mit der elementaren Funktionspalette nicht zufrieden geben wollen, hat Picnik einen Premium-Service mit erweiterten Funktionen vorgesehen.

Ein Premium-Account kostet 24,95 Dollar im Jahr, alternativ wird auch eine Monats- bzw. Halbjahresgebühr von 4,95 und 19,95 Dollar angeboten. Mit diesem hat der User Zugriff auf eine Palette an Spezialeffekten, auch auf Werbeeinschaltungen wird dabei verzichtet. Wie Google und Picnik unisono mitteilten, werde der Service einstweilen unverändert weitergeführt. Ob Google Picnik in die eigenen Google Apps integriert bzw. das Preismodell verändert wird, ist derzeit noch unklar. Über die Höhe des Verkaufspreises vereinbarten die beiden Unternehmen Stillschweigen.

(fest/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Ziel der Kooperation ist ... mehr lesen
Plattform «Google TV» für Web im Wohnzimmer.(Symbolbild)
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? ...
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen 
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um ... mehr lesen  
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter anderem dank hoher Einnahmen aus ... mehr lesen
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 17°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 19°C 27°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 19°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten