EU und USA ermitteln
Google unter Kartellverdacht
publiziert: Freitag, 24. Jun 2011 / 08:09 Uhr / aktualisiert: Freitag, 24. Jun 2011 / 22:18 Uhr
Google-Sitz in Zürich: Der Internetriese soll versucht haben, Rivalen gezielt auszubremsen.
Google-Sitz in Zürich: Der Internetriese soll versucht haben, Rivalen gezielt auszubremsen.

New York - Die US-Wettbewerbshüter nehmen den Internetriesen Google wegen seiner Dominanz auf dem Suchmaschinen-Markt ins Visier. Das Unternehmen erklärte am Freitag, von den Behörden über die Untersuchung informiert worden zu sein, obwohl deren genaue Bedenken unklar seien.

4 Meldungen im Zusammenhang
Das Unternehmen kündigte an, mit der Behörden in den kommenden Monaten zusammenzuarbeiten und alle Fragen zu beantworten. Wettbewerber werfen Google vor, etwa bei der Online-Suche seine eigenen Dienste gegenüber denen von Konkurrenten vorzuziehen und diese so auszustechen. Auch in Europa nehmen Behörden die Praktiken des Suchmaschinen-Betreibers bereits unter die Lupe.

Über die Suchmaschine von Google laufen in den USA rund zwei Drittel aller Internetsuchen - das macht das Unternehmen für Werbekunden besonders attraktiv.

Schon mehrfach ermittelt

In den vergangenen Jahren ermittelten die US-Wettbewerbsbehörde und das US-Justizministerium schon mehrfach wegen mutmasslicher Verstösse gegen das Kartellrecht gegen den Internetgiganten.

Die bevorstehende Untersuchung durch die FTC ist laut der Zeitung «Wall Street Journal» jedoch die bislang schwerwiegendste, weil sie «grundsätzlichen Fragen im Zusammenhang mit Googles Kerngeschäft, den Anzeigen der Suchmaschine», nachgehen werde.

(bg/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 3 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Werden eingestellt: Der Service «PowerMeter» und «Google Health».
San Francisco - Der Internet-Riese Google stellt wegen fehlenden Erfolgs seine PowerMeter-Sparte sowie sein Geschäft mit Gesundheitsdaten ein. Beide Bereiche würden in den ... mehr lesen
Brüssel - Die EU-Kommission ... mehr lesen
Google hat die Vorwürfe zurückgewiesen.
Google erhebt Vorwürfe gegen Microsoft.
San Francisco - Der US-Internetgigant Google ist mal wieder ins Fadenkreuz von Ermittlern geraten: Dieses Mal schaut sich die texanische Generalstaatsanwaltschaft an, ob Google bestimmte ... mehr lesen
Blutsauger im gleichen Mass?
Kriegen diese 50 Schweizer Firmen auch von 90% der weltweit aktiven Handelskonzernen und KMU-Firmen jeden Monat "Steuern" bezahlt... in Form von Adwords?

Platzieren Tageszeitungen (mit sehr grosser Reichweite) ihre eigenen kommerziellen Angebote auch so prominent auf der 1. Seite wie Google? Noch nicht... sondern irgendwo im Mittelteil oder sonstwo... (sind aber auch schon auf gutem Wege...)

Ein kleines Beispiel zu Googles unfairer Marktmacht:

Google platziert bei den meisten Diensten eigene kommerzielle Angebote vor der Konkurrenz, somit verliert Google jede Objektivität bei der Qualität der Listings... z.B. erscheinen nun läpische Google-Places Einträge bei traditionellen Branchen-Abfragen vor allen anderen Einträgen. Da erschienen früher jahrelang oben platzierte Einträge von Sites mit Rankings mit hoher Relevanz, nun erscheinen oft minderwertige Einträge von Google, angereichert mit gegrabtem Content (Bewertungen etc.) der Sites die nun erst auf der 2. Seite kommen. Tripadvisor etc. können ein Lied davon singen...

Google hat gewisse Grenzen der Fairness (und vermutlich bald auch Legalität) klar überschritten und muss bald in die Schranken gewissen werden.
Zu faul
ich bin zu faul hier eine Liste von ca. 50 Schweizer Gesellschaften zu schreiben, die auch eine Kartellstruktur haben.
Aufteilung
Mittelfristig wird nur eine Aufteilung der Firma Google helfen die ungesunde Machtkonzentration zu beenden.

Da führt kein Weg vorbei.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? ...
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen 
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter anderem dank hoher Einnahmen aus ... mehr lesen
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 10°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 6°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 5°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten