Keine «Erregung» erlaubt
Google verbannt Sex-Werbung
publiziert: Donnerstag, 3. Jul 2014 / 10:40 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 3. Jul 2014 / 11:16 Uhr
Ist sich Google seiner eigenen Zielgruppe bewusst?
Ist sich Google seiner eigenen Zielgruppe bewusst?

Google unterbindet Werbung der Porno-Industrie in seinem Netzwerk. Für die meisten Nutzer eine Wohltat beim alltäglichen Surfen im Netz - für die Branche ein Schlag ins Gesicht.

5 Meldungen im Zusammenhang
Seit Montag verbietet AdWords Inhalte mit sexuellem, im Speziellen «erregendem» Inhalt. Die Werbe-Plattform von Google setzt damit eigenen Angaben zufolge ihre restriktive Politik im Bereich für Erwachsene um.

Wie CNBC berichtet, wurden Firmen mit entsprechenden Angeboten in einer Mail über die neuen Richtlinien bei AdWords benachrichtigt. Betroffen ist gemäss Text von Google unter anderem die Werbung für Hardcore-Pornografie, eine explizite Darstellung sexueller Aktivitäten wie Masturbieren, Geschlechts-, Anal- und Oralverkehr.

Die Branche zeigt sich in einer ersten Reaktion überrascht von der Massnahme und wirft dem Werbegiganten vor, einer Industrie, die über Jahre hinweg von Nutzen war, aus marketingtechnischen Gründen den Rücken zu kehren. Ausserdem werden Befürchtungen wach, dass Google in Zukunft entsprechende Angebote auch aus der Suche verbannen könnte. Google verzichtet bisher auf eine Stellungnahme zu diesen Vermutungen.

(Adeo Bertozzi/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Kinder haben in der ... mehr lesen
Die Kinder werden in Apps mit pornographischer Werbung konfrontiert.
100'000 betroffene Nutzer des Google-Dienstes GMail wurden aufgefordert ihr Passwort zu ändern. (Symbolbild)
Berlin - Unbekannte haben massenhaft Einwahldaten von Google-Mail-Konten im Internet veröffentlicht. Die Kombinationen aus E-Mail-Adresse und Passwort tauchten laut ... mehr lesen
Mountain View - Google hat ein ... mehr lesen
Google: Werbe-Tracking bis ins reale Leben.
Bisher wurden laut Lawley bereits mehr als 230'000 triple-x-Domains verkauft.
Die neuen .xxx-Domains, die seit ... mehr lesen
Mountain View - Google hat seine ... mehr lesen
Die Blockierfunktion auf google.com.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? ...
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen 
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um ... mehr lesen  
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter anderem dank hoher Einnahmen aus dem Audio-Streaming. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 8°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 8°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 6°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 11°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten