Google wächst rasant
publiziert: Freitag, 21. Okt 2005 / 11:46 Uhr

Mountain View - Der Internet-Konzern Google hat im dritten Quartal 2005 mit Hilfe von erhöhten Online-Werbeeinnahmen seinen Gewinn gut versiebenfacht.

Mehr als die Hälfte des Umsatzes erzielte Google auf seinen eigenen Internetseiten.
Mehr als die Hälfte des Umsatzes erzielte Google auf seinen eigenen Internetseiten.
8 Meldungen im Zusammenhang
Damit ist der Suchmaschinenbetreiber weiterhin auf rasantem Wachstumkurs. Von Juli bis September verdiente das in Mountain View ansässige Unternehmen 381. Mio. Dollar, gegenüber 52. Mio. Dollar im Vorjahr, wie Google mitteilt. «Wir hatten ein weiteres aussergewöhnliches Quartal», freute sich Google-Konzernchef Eric Schmidt.

Der Umsatz stieg um 96 Prozent auf 1,6 Mrd. Dollar. 39 Prozent davon wurden im Ausland erzielt. Google macht fast seine gesamten Umsätze mit Onlineanzeigen. Dabei haben die Verkäufe durch die anhaltende Ausweitung der globalen Werbebasis und Partnernetze weiter angezogen.

Personalbestand steigt ebenfalls

Mehr als Hälfte des Umsatzes auf eigenen Google hatte auf seinen eigenen Internetseiten in der Berichtszeit einen Umsatz von 885 Mio. Dollar verbucht, was 56 Prozent des Gesamtumsatzes entspricht. Die Google-Partnerfirmen nahmen 675 Mio. Dollar ein.

Google investierte im dritten Quartal 293 Mio. Dollar und will im 2005 mehr als 800 Mio. Dollar aufwenden. Auch die Zahl der Beschäftigten spiegelt die schnelle Expansion von Google wider: Ende September arbeiteten 4989 Personen für den Konzern - 19 Prozent mehr als Ende Juni.

US-Verleger klagen gegen Google

Das Unternehmen geriet zuletzt wegen der mutmasslichen Verletzung von Urheberrechten in die Schlagzeilen. Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Verband der US-Verleger Google wegen dessen Projekts zur Digitalisierung ganzer Bibliotheken verklagt hat.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das US-Justizministerium will von ... mehr lesen
Die US-Regierung will herausfinden, wie häufig Benutzer im Internet nach Pornografie suchen.
Larry Page: Einer der zwei Google-Gründer.
Las Vegas - Der Internetpionier ... mehr lesen
Die zum Medienkonzern Time ... mehr lesen
AOL Time Warner hat Microsoft offenbar ausgestochen.
Auf Suchmaschinenbetreiber könnten laut Medienwissenschaftlern bald neue Regulierungen zukommen. mehr lesen 
Mit dem neuesten Projekt wird Google wieder Aufsehen erregen.
Google ist immer wieder für ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
New York - In den USA könnte es ... mehr lesen
Es gehe um die Übernahme eines Minderheitsanteils von knapp 50 Prozent der Anteile an AOL.
Die beiden Gründer der Suchmaschine Google sollen jeder 11 Mrd. Dollar besitzen.
New York - Die beiden Gründer der ... mehr lesen
Los Angeles - Im Kampf um den lukrativen Markt der Internet-Suchmaschinen legen die Rivalen Microsoft und Google eine schärfere ... mehr lesen
Bill Gates spöttelte über die nicht enden wollende Anfangseuphorie Googles.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ... mehr lesen
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als ... mehr lesen  
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Basel 18°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Bern 15°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 17°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten