Aufholjagd im Internet
Googles «+1» hetzt Facebooks «Like»-Button nach
publiziert: Dienstag, 12. Jul 2011 / 10:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Jul 2011 / 10:49 Uhr
Die «Gefällt mir»-Funktion von Google holt auf.
Die «Gefällt mir»-Funktion von Google holt auf.

Online-Riese Google hat sich mit seiner eigenen «Gefällt mir»-Funktion «+1» im Web breit gemacht - innerhalb nur eines Monats sogar breiter als Twitter.

3 Meldungen im Zusammenhang
Zwar liegt Facebooks «Like»-Button als Vorbild zahlreicher Internetfirmen in der Gunst der meisten Webseitenbetreiber nach wie vor deutlich an der Spitze. Die Google-Version der Empfehlungstools, mit der User ihre bevorzugten Suchergebnisse sammeln, jagt dem Branchenführer aber in grossen Schritten hinterher. Twitter ist im Vergleich auf der Strecke geblieben.

«Follow» und «Tweet» abgeschlagen

Erst vor wenigen Wochen liessen Google und Twitter beinahe zeitgleich ihre neuen Social Plugins auf Web-Entwickler und User los. Seither konnte sich der +1-Button aber nicht nur wesentlich schneller verbreiten als die «Follow»-Funktion des Kurznachrichtendienstes, die User unmittelbar nach einem Klick zur Gefolgschaft eines Microblogs addiert. Darüber hinaus hat +1 in nur einem Monat auch die bereits seit einem Jahr verfügbare «Tweet»-Schaltfläche zum Teilen von Inhalten überholt.

Der Start des Facebook-Konkurrenten Google+ dürfte zu dem raschen Vormarsch des Konzerns auf die Webseiten Dritter beigetragen haben. Wie die Suchmaschinenoptimierer bei Bright Edge aufzeigen, ist die Verbreitung des +1-Buttons auf den 10.000 meistbesuchten Online-Präsenzen in den letzten Wochen um 33 Prozent gestiegen. Dabei bindet weniger als die Hälfte der Entwickler überhaupt Social Plugins dieser Art auf ihren Homepages ein. Den Angaben nach ist die +1-Funktion nun auf 4,4 Prozent der 10.000 grössten Websites zu finden. Die Twitter-Tools sind hingegen nur bei 3,4 Prozent vertreten. Mit rund 20 Prozent liegen die Facebook-Plugins aber noch deutlich voran.

 

 

(fkl/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco/Mountain View - Mit ... mehr lesen
Google+ ist ein grosser Konkurrent von Facebook.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? ...
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen 
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren. mehr lesen  
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 11°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 11°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 11°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 15°C 17°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten