Gorilla-Baby kommt im Zoo Zürich auf die Welt
publiziert: Montag, 16. Jul 2012 / 13:01 Uhr
Nachwuchs bei den Gorillas im Zoo Zürich. (Symbolbild)
Nachwuchs bei den Gorillas im Zoo Zürich. (Symbolbild)

Zürich - Die Gorilla-Familie im Zoo Zürich hat Nachwuchs erhalten. Die 35-jährige Mamitu hat am vergangenen Donnerstag ihr neuntes Kind geboren. Wie der Zoo am Montag mitteilte, ist noch unklar, ob das Neugeborene ein Bub oder ein Mädchen ist.

Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
4 Meldungen im Zusammenhang
Vater ist der ebenfalls 35-jährige Silberrücken N'Gola. Er ist damit jetzt Chef einer achtköpfigen Familie. Die erfahrene Mutter kümmert sich laut Mitteilung routiniert um ihr Jüngstes. Die anderen Familienmitglieder beobachteten das Geschehen und das Baby interessiert und versuchten immer wieder, es zu berühren.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Gorilladamen im Zoo Zürich müssen die Pille länger nehmen, damit sie nur alle fünf statt drei Jahre Nachwuchs ... mehr lesen
Gorillababy Mawimbi fühlt sich in den Armen seiner Mutter Mamitu wohl.
Die Gorilla-Familie im Zürcher Zoo wächst weiter.
Zürich - Die Gorilla-Familie im Zoo Zürich freut sich schon wieder über Nachwuchs. ... mehr lesen
Zürich - Die 32-jährige Gorillafrau Nache ist am letzten Freitag im Zoo Zürich an einem entzündeten, durchgebrochenen ... mehr lesen
Gorilla-Weibchen Mary verliert einen Artgenossen.
Diverse Brüche und offene Wunden: Das jüngste Gorillakind musste eingeschläfert werden (Archivbild).
Zürich - Das Gorillakind Libonza im Zoo Zürich ist tot. Die Kleine hatte aus ungeklärten Gründen so schwere Verletzungen erlitten, dass ... mehr lesen
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Er schaut so traurig, da kann man doch nicht allzu böse sein.
Er schaut so traurig, da kann man doch nicht allzu böse sein.
Witzige Hunde-Bilder  «Dog Shaming» ist ein wahres Interent-Phänomen. Hunde-Freunde kommen voll auf ihre Kosten, wenn Tiere sich öffentlich schämen. 
Starke Marktveränderungen prognostiziert  Albany - Ein neues Gesetz erlegt Antiquitätenhändlern im US-Bundesstaat New York striktere Regeln zum Verkauf von Elfenbein auf - diese drohen ...  
Der Elfenbeinhandel wird in New York strikt geregelt.
Elfenbein- und Kohlehandel finanziert afrikanische Extremisten New York - Afrikanische Terrorgruppen finanzieren sich laut einem UNO-Bericht auch durch ...
Die Elefantenjagd in Afrika hat Rekordwerte erreicht. (Symbolbild)
Fast wahllose Tötung der Elefanten - nur für Elfenbein.
20'000 Elefanten für Elfenbein getötet Genf - In Afrika sind im vergangenen Jahr mehr als 20'000 Elefanten wegen ihres Elfenbeins von Wilderern getötet worden. Dies hat das ...
Die männlichen Kälber werden brutal getötet, da sie als unnütz erachtet werden
«Vier Pfoten» fordert höhere Haltungsstandards und ein Ende des brutalen Kälbertötens. mehr lesen  
The world according to our media.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Whatsapp: Nicht die erste Wahl für Politiker, die Bilder ihrer «besten Freunde» verschicken...
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Pekinger Zeitschriftenkiosk: 72 verschwanden über Nacht.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Hotelzimmerbibeln: Entfernung aus Hotels ist keineswegs «tragisch und bizarr.»
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 9°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 13°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten