Baumassnahmen in Verzug
Grand Prix vor New Yorker Skyline wird verschoben
publiziert: Freitag, 19. Okt 2012 / 11:57 Uhr
Blick auf New York City.
Blick auf New York City.

Das für die kommende Saison geplante Formel-1-Rennen vor der spektakulären New Yorker Skyline wird verschoben.

Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
1 Meldung im Zusammenhang
Nachdem der Grand Prix im vorläufigen Rennkalender 2013 bereits mit einem Vermerk als «nicht bestätigt» gekennzeichnet worden war, räumte der Bürgermeister des Austragungsortes Weehawken, Richard Turner, die Verschiebung ein. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone bestätigte diese unterdessen.

Geplant war das Rennen in New Jersey für den 16. Juni 2013 und damit eine Woche nach dem Grand Prix von Kanada in Montreal. Grund für die Verschiebung ist der Verzug mit den Baumassnahmen auf dem 5,2 Kilometer langen Strassenkurs sein. Der ursprünglich 20 Grands Prix umfassende Kalender der Formel-1-Saison 2013 könnte damit auf 19 WM-Läufe schrumpfen.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Grand Prix von Österreich kehrt in den WM-Kalender der Formel 1 zurück. Chefvermarkter Bernie Ecclestone und Dietrich ... mehr lesen
Chefvermarkter Bernie Ecclestone.
Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
Bei seiner schnellsten Runde war Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton auf den langsameren weichen Reifen unterwegs.
Bei seiner schnellsten Runde war Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ...
Formel 1  Lewis Hamilton weist bei den Abschlusstestfahrten in Barcelona erneut die Stärke des neuen Silberpfeils nach. Hamilton steuert den Mercedes auf dem Circuit de Catalunya in 1:23,022 zur Bestzeit. 
Nasr überzeugend  Mercedes-Pilot Nico Rosberg fährt bei den Formel-1-Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya bei ...  
Rosberg fuhr mit Abstand die schnellste Runde.
Unfall bei den Formel-1  Fünf Tage nach seinem heftigen Unfall bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona hat sich Fernando Alonso öffentlich selbst zu Wort gemeldet.  
Fernando Alonso durfte nach seinem Horror-Unfall das Spital verlassen.
Alonso konnte das Spital verlassen Drei Tage nach seinem heftigen Unfall bei den Formel-1-Testfahrten konnte Fernando Alonso das Spital in Barcelona verlassen.
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 5°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 0°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
St.Gallen 1°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 1°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 10°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 4°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen
Lugano 5°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten