Gratismusik von Warner auf Lala.com
publiziert: Dienstag, 5. Jun 2007 / 22:21 Uhr

Palo Alto - Internetnutzer können ab heute den Grossteil der Musiktitel des Musikmajors Warner Music Group kostenlos im Internet anhören.

Lala.com ist unter beträchtlichem Druck, Musik zu verkaufen.
Lala.com ist unter beträchtlichem Druck, Musik zu verkaufen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Lala.com

www.lala.com

Warner Music, das zu den vier weltweit grössten Plattenfirmen zählt, hat als erstes grosses Label mit dem Internet-Startup Lala.com einen Deal vereinbart, in der Hoffnung, dass dadurch die Albumverkäufe angekurbelt werden, berichtet die New York Times.

Will man die Musiktitel auf seinem iPod haben, muss für den Download allerdings gezahlt werden. Obwohl die Nutzer die Audiostreams nichts kosten, muss Lala.com Warner allerdings Lizenzgebühren für jeden online abgespielten Titel zahlen.

Bill Nguyen, Gründer und Geschäftsführer von Lala.com, ist überzeugt, dass Musikfans Alben besitzen wollen, auch wenn die Musik online kostenlos angehört werden kann. Verantwortlich für die sinkenden CD-Verkaufszahlen ist Nguyens Ansicht nach nicht nur die Internetpiraterie, sondern auch der Mangel an attraktiven Musikhändlern, wie dem Spezialisten Tower Records, der im vergangenen Jahr schliessen musste.

«Der Einzelhandel hat enorm grosse Auswirkungen», sagt Nguyen, dessen Musikgeschmack sich in der Independent-Musik bewegt. Laut Nguyen sei Lala.com im Gespräch mit weiteren grossen Plattenverlagen.

Geld hereinbringen

Bislang können Musikfans ihre CDs gegen eine geringe Gebühr auf Lala.com tauschen. Mit dem neuen Deal hofft das Internet-Startup Geld über den Verkauf von CDs und digitalen Downloads hereinzubringen. Die DRM-freien Musikdownloads sollen direkt an die iPod-Geräte geschickt werden, ohne Apples iTunes-Software zu verwenden.

Lala.com sei für Warner Music eine gute Wahl, da es dem Unternehmen Flexibilität bei der Preisgestaltung und Musikbündelung erlaubt, was laut Alex Zubillaga, einem Warner-Manager, bei iTunes nicht der Fall sei. Ausserdem setzt Lala.com im Gegensatz zu iTunes auf den Verkauf von Alben, deren Preise je nach Nachfrage der Konsumenten variieren.

Ob das Geschäftsmodell aufgeht, muss sich erst zeigen. Lala.com ist unter beträchtlichem Druck, Musik zu verkaufen, denn die Finanzinvestorfirmen Bain Capital und Ignition Partners steckten 14 Mio. Dollar in Lala.com. Nguyen schätzt, dass sein Unternehmen in den kommenden zwei Jahren bei fünf Mio. erwarteten Nutzern rund 140 Mio. Dollar an Lizenzgebühren bezahlen muss.

(smw/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Unter dem Preisdruck der ... mehr lesen
Ob die Preise auch in Europa angepasst werden, ist noch unklar.
Experten rechnen mit einem weiteren starken Wachstum des digitalen Marktes.
eGadgets Baden-Baden - Der Markt für legale ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ...
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter anderem dank hoher Einnahmen aus ... mehr lesen
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
Neuer Rivale von «YouTube Red»  Das US-Medienunternehmen Fullscreen ist unzufrieden mit der finanziellen Ausbeute seiner ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten