Fehler beim Verladen
Gravierende Mängel bei Güterzügen
publiziert: Dienstag, 27. Dez 2011 / 13:52 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Dez 2011 / 15:03 Uhr
Richtiges Verladen von Güterzügen.
Richtiges Verladen von Güterzügen.

Bern - Beim Verladen von Güterzügen passieren regelmässig Fehler, die zu grossen Unglücken führen könnten. Das Bundesamt für Verkehr hat bei der Kontrolle von über 4500 Güterwagen mehrere solcher Mängel festgestellt. Der Bund lanciert nun eine Informationskampagne mit den Verladern.

3 Meldungen im Zusammenhang
Zu den gravierenden Mängeln, welche die Fachleute des Bundesamts für Verkehr (BAV) entdeckten, gehörten etwa offene Deckel bei Kesselwagen oder bewegliche Teile, die nicht richtig fixiert waren. Wenn sich solche Teile bei der Fahrt lösten, könnten grosse Schäden entstehen, hielt das BAV in einer Mitteilung vom Mittwoch fest.

Bei der Untersuchung zum Simplontunnel-Brand vom vergangenen Sommer wird auch geprüft, ob eine lose Plache den Brand ausgelöst haben könnte. Laut dem italienischen Verkehrsminister ist dies die wahrscheinlichste Hypothese zur Ursache. Der Bericht der verantwortlichen italienischen Behörden liegt aber noch nicht vor.

Weil die entdeckten Mängel oft gravierend und schwere Unfälle zur Folge haben können, will das BAV mit den Verladern die Information und Ausbildung verbessern. Das habe das Bundesamt mit dem Verband der verladenden Wirtschaft vereinbart, heisst es im Communiqué. Mit den ausländischen Aufsichtsbehörden soll zudem die Zusammenarbeit verbessert werden.

Wenige, aber gravierende Mängel

Geprüft wurden im ablaufenden Jahr insgesamt 247 Güterzüge von neun verschiedenen Bahnunternehmen mit total 4554 Wagen. Wie viele Mängel dabei festgestellt wurden, will das BAV nicht bekannt geben. Der Anteil der gravierenden Mängel liege im «tiefen einstelligen Prozentbereich», sagte BAV-Sprecherin Olivia Ebinger.

Der Anteil der Mängel lasse sich nicht auf den gesamten Güterverkehr hochrechnen, weil Züge von jenen Firmen häufiger geprüft würden, bei denen ein erhöhtes Risiko vermutet werde. Der Trend zeige gegenüber dem Vorjahr aber keine Verbesserung.

Werden schwere Mängel festgestellt, können die Fachleute des BAV einen Zug am Weiterfahren hindern, bis der Mangel behoben ist. Das ist laut Ebinger das Vorgehen bei den meisten Fällen. In schweren Fällen steht es dem BAV auch offen, eine Strafanzeige zu erheben. Dazu sei es 2011 nicht gekommen.

(nat/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Bund soll sich stärker dafür engagieren, den alpenquerenden ... mehr lesen
Der Güterverkehr soll mehr auf die Schiene kommen.
Lastwagen am Gotthard.
Neuenburg - Nach dem Rückgang ... mehr lesen
Bern - Drei Tage nach dem Brand im Simplontunnel wird klar: Die Röhre, ... mehr lesen
Wegen des Tunnelbrandes weicht der Gütertransport auf die Strasse aus.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich stets, sich rechtzeitig nicht nur um die Buchung, sondern auch über die dortigen Gesetze und Sitten zu informieren. Das betrifft in besonderem Masse die Autofahrer, denn auf die Reisenden auf Europas Autobahnen kommen unterschiedlichste Gebühren, Ausnahmeregelungen und Zahlungsmodalitäten zu. mehr lesen  
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine schweizweite Regelung zum Tragen eines Velohelms, vielleicht hätte einer der rund 1'300 Velo-Unfälle mit tödlichem Ausgang verhindert werden können. mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten