4 miliardi di franchi
Grecia: caccia al tesoro nazista nello Jonio
publiziert: Freitag, 11. Aug 2000 / 17:31 Uhr

Atene - Tutto è pronto nel porticciolo di Pilos, sulle coste del Peloponneso, nel Basso Mar Jonio, per la caccia al tesoro nazista del valore di 4 miliardi di franchi: lo ha detto all'agenzia italiana Ansa il comandante della Capitaneria di porto di Pilos, Nikolas Anagnostou.

«La partenza - ha detto il comandante - è fissata per le 12:30 (11:30 in Svizzera) e sono stati già verificati tutti i permessi», compresi quelli della Capitaneria di porto della vicina Kalamata e del Demanio provinciale di Messinia, che non erano pronti venerdì scorso e hanno fatto slittare le ricerche.
Il tesoro - in monete, lingotti, oggetti di culto, gioielli e diamanti - era stato razziato dal nazista Maximilian Merten nel 1940-43 agli oltre 50 mila ebrei della provincia di Salonicco (nord della Grecia), quasi tutti avviati ai campi di sterminio.

Un'equipe di 12 sommozzatori, guidati dal greco-elvetico Gregoire Koulbanis (ex collaboratore dell'oceanografo Cousteau), è pronta da un mese a dirigersi verso l'isoletta di Skhiza (15 miglia più a sud di Pilos) con un piccolo sommergibile e una nave appoggio, finanziati dal fantomatico informatore 'Phantom X', che ha rivelato l'ubicazione del tesoro al Coordinamento delle Comunità israelitiche greche.
L'informatore l'aveva appresa in carcere nel 1958-59 dal suo compagno di cella, Merten, il quale era tornato in Grecia per impossessarsi del tesoro.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wenn man gerne Deutsch online lernen will, dann ist das mittlerweile problemlos möglich.
Wenn man gerne Deutsch online lernen will, dann ist das ...
Publinews In den vergangenen Jahren hat sich auch in der Schweiz der Ausländeranteil immer weiter gesteigert. Die meisten ausländischen Bürger wollen sich auch unbedingt in ihrer neuen Heimat integrieren. mehr lesen  
Publinews In der heutigen Zeit geht es darum, möglichst höher, schneller oder weiter zu kommen und dabei darf ... mehr lesen  
Die Entscheidung für ein Hörgerät wird in der Regel über den Arzt getroffen.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Menschen, die viel unterwegs sind, haben verschiedene Möglichkeiten: Auto, Bahn und Flugzeug zählen zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln. Allerdings haben diese Transportmöglichkeiten ihren Preis - ... mehr lesen  
Publinews Das grosse Schweizer Liebeslieder-Ranking  Tina Turner, Rapperin Loredana oder DJ Bobo - So unterschiedlich die Künstlerinnen und Künstler auf den ersten Blick auch sein ... mehr lesen  
Musikhören ist pure Emotion.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 7°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Bern 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 3°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten