Antonis Samaras wird Ministerpräsident
Griechenland hat eine Regierung
publiziert: Mittwoch, 20. Jun 2012 / 11:19 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Jun 2012 / 14:13 Uhr
Die griechische Regierung könnte schon heute Abend stehen.
Die griechische Regierung könnte schon heute Abend stehen.

Athen - In Griechenland sind die Verhandlungen zur Bildung einer Koalitionsregierung nach Angaben des Vorsitzenden der Sozialisten abgeschlossen. «Griechenland hat eine Regierung», sagte der Vorsitzende der sozialistischen Pasok, Evangelos Venizelos, am Mittwoch.

Kurszentrum für griechische Kultur und Theater
Karidiès
Joke Smitplein 107
3581 PZ Utrecht
7 Meldungen im Zusammenhang
Mit der konservativen Nea Dimokratia (ND), die als stärkste Kraft aus der Parlamentswahl vom Sonntag hervorgegangen war, und mit der Partei der Demokratischen Linke (Dimar) sei eine endgültige Übereinkunft getroffen worden.

Die Zusammensetzung des Kabinetts werde bis zum Abend verhandelt, sagte Venizelos. Sicher ist, dass der Konservativen-Chef Antonis Samaras neuer Ministerpräsident werden soll.

Unterstützung der Linken

Die Demokratische Linke wird nach einem Beschluss ihres Vorstandes aktiv die Regierung unterstützen, aber kein Parteimitglied ins Kabinett entsenden.

Die drei Parteien haben im 300-köpfigen Parlament eine Mehrheit von 179 Abgeordneten. Die Konservativen von Samaras haben 129, die Sozialisten von Venizelos 33 und die Demokratische Linke unter Kouvelis 17 Sitze.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Athen - US-Präsident Barack Obama hat Griechenlands neuen ... mehr lesen
Griechenland wird bei der Umsetzung der Reformen von den USA unterstützt.
Athen - In Griechenland ist die Einigung auf eine Koalitionsregierung unter Führung der Konservativen unter Dach und Fach. ... mehr lesen
Der neue griechische Regierungschef heisst Antonis Samaras.
Parlament von Athen: Keine brennende Stadt am Wahl-Wochenende
Dschungelbuch Die Welt existiert im Wesentlichen durch die Augen derer, die die Deutungsmacht haben. Selten hat sich dies so sehr ... mehr lesen
Athen - Zwei Tage nach der Parlamentswahl in Griechenland scheint eine ... mehr lesen
Die Regierungsbildung in Griechenland ist im Gange.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Athen - Bei der Parlamentswahl in Griechenland ist die konservative Nea Dimokratia (ND) laut offizieller Hochrechnung stärkste ... mehr lesen
Die Pro-Euro-Parteien könnten eine Koalition bilden.
Zögert es nur heraus
Schade, mit den Ultralinken wäre der Spuk vorbei gewesen.
Nun kann Merkel ihren gefährlichen Masterplan der Vernichtung Europas weiterführen.
Erst wenn Griechenland, Spanien, Italien erledigt sind, wird Merkel Deutschland zum Führungsland Europas deklarieren, die Deutschen werden ihr folgen und alle anderen haben zu kuschen.
Die Parallelen zu alten Zeiten sind alarmierend und ich hoffe genug Leute sehen das bald ein um zu Handeln bevor es zu spät ist.
Die Demokratie ist in Gefahr.
Regierungschef Antonis Samaras erhofft sich durch das Votum eine Bestätigung seines Kurses in der Eurokrise.
Regierungschef Antonis Samaras erhofft ...
Griechenland  Athen - In Griechenland soll bereits in wenigen Tagen ein neuer Präsident gewählt werden. Das hat Regierungschef Antonis Samaras entschieden. Er zog die für Februar 2015 geplante Abstimmung auf Dezember vor. 
In Athen stehen die Wahlen an.
Griechischer Präsidentschaftskandidat gescheitert Athen - Die Präsidentenwahl in Griechenland ist im ersten Anlauf gescheitert. Damit bleibt offen, ob es im Januar zu ...
Griechische Regierung bringt Budget durchs Parlament Athen - Das griechische Parlament hat in der Nacht zum Montag das ...
Generalstreik gegen Sparkurs in Griechenland Athen - Ein Generalstreik aus Protest gegen die hohe Arbeitslosigkeit und den ...
Griechenland  Athen - Überschattet von Zusammenstössen mit der Polizei haben mehr als zehntausend Menschen in Griechenland an den 15-jährigen Alexis Grigoropoulos erinnert, der vor genau sechs Jahren durch Polizeischüsse getötet worden war.  
Griechenland - Türkei  Athen - Der türkische Regierungschef Ahmet Davutoglu ist am Freitag zu einem zweitägigen griechisch-türkischen Gipfel in Athen eingetroffen. Die beiden ehemals verfeindeten Nachbarstaaten versuchen mit diesen Treffen auf höchster Ebene, Spannungen abzubauen.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1103
    Zum Börsencrash noch etwas Auch hier sieht man wieder, wie rechtslastiges Denken die Dinge ... gestern 18:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1103
    Ich kann mir helfen, aber diese Kommentare erregen immer Widerspruch in mir. Man kann die ... gestern 18:33
  • StBuschi aus Bremgarten 1
    Bild zum Bericht Typisch schlechte Recherché, da wird über die Mafia berichtet und als ... gestern 15:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Tunesien... ist anscheinend das einzige Land des "Arabischen Frühling", welches ... gestern 12:25
  • PMPMPM aus Wilen SZ 166
    Gute Analyse... ...aber die Schnittmenge zwischen Salonsozialisten und Intellektuellen ... gestern 11:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1103
    Man wird nicht klug aus dem Hin und Her! Zuerst heisst es , Russland sei nicht Partei in dem Konflikt, dann ... So, 21.12.14 20:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Die... Geldquellen des IS versiegen langsam, da die Raffinerien von der ... So, 21.12.14 16:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Wenn... die russischen Medien sachlich Westpropaganda analysieren und ... So, 21.12.14 13:12
Kurszentrum für griechische Kultur und Theater
Karidiès
Joke Smitplein 107
3581 PZ Utrecht
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich -1°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -1°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -2°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern -1°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf -2°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 3°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten