Wachsendes Staatsdefizit
Griechenlands Staatseinnahmen gesunken
publiziert: Mittwoch, 12. Okt 2011 / 20:44 Uhr
Teufelskreis in Griechenland - die Rezession führt zu sinkenden Staatseinnahmen und Griechenland muss sich stärker verschulden.
Teufelskreis in Griechenland - die Rezession führt zu sinkenden Staatseinnahmen und Griechenland muss sich stärker verschulden.

Athen - Das Defizit im griechischen Staatshaushalt ist in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15,1 Prozent gestiegen. Laut Angaben des Finanzministeriums vom Mittwoch betrug das Minus von Januar bis September 19,2 Mrd. Euro.

6 Meldungen im Zusammenhang
Wegen der Rezession, die schwerer ausgefallen sei als erwartet, seien die Staatseinnahmen gesunken, erklärte das griechische Finanzministerium. Mit Inkrafttreten jüngst beschlossener Steuererhöhungen würden die Ausfälle jedoch voraussichtlich in den kommenden drei Monaten ausgeglichen.

Die jüngsten Zahlen sind kein Kriterium für die Beurteilung der griechischen Finanzreformen durch die EU.

Am Mittwoch besetzten Demonstranten als Protest gegen die Sparvorhaben das Finanz- und das Innenministerium in Athen. Beamte im Finanzministerium wollten zudem ab dem kommenden Montag mit einem zehntägigen Streik auf ihre Situation aufmerksam machen.

Auch der Kultursektor war von den Protesten betroffen: Museen und Kulturstätten schlossen am Mittwoch für zwei Tage, weil Mitarbeiter des Kulturministeriums ihre Arbeit niederlegten. An der berühmten Festung Akropolis angestellte Zeitarbeiter erklärten, sie seien seit fünf Monaten nicht bezahlt worden. Der öffentliche Nahverkehr in Athen soll am Donnerstag und Freitag nahezu zum Erliegen kommen.

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die Finanzminister der 17 ... mehr lesen
Athen ist auf die Finanzspritze angewiesen.
Griechenland streikt.
Athen - In Griechenland haben die Gewerkschaften während eines Generalstreiks die bislang grössten Protestdemonstrationen gegen die Sparmassnahmen seit Beginn der Finanzkrise ... mehr lesen
Berlin - Der EU-Parlamentarier ... mehr lesen
Martin Schulz plädiert für ein Schweizer Steuerabkommen mit Griechenland.
Am Donnerstag soll ein neues Gesetz Entlassungen im staatlichen Sektor erlauben.
Athen - Aus Protest gegen den ... mehr lesen
Zürich - Die UBS erwartet den ... mehr lesen 8
Pessimistische Aussichten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Für das Jahr 2013 bis 2014 seien zusätzliche Sparmassnahmen nötig.
Athen - Griechenlands Chancen auf ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Hauptort Karyes fand eine kurze feierliche Messe statt.
Auf der Griechenlandreise  Athen - Russlands Präsident Wladimir Putin ist am zweiten Tag seiner Griechenlandreise zur Mönchsrepublik Berg Athos gepilgert. Der Berg Athos ist eine Hochburg des orthodoxen Christentums. mehr lesen 
Treffen in Athen  Athen - Russland und Griechenland setzen trotz zahlreicher Schwierigkeiten ihre Kooperation fort und ... mehr lesen  
Politische Gespräche  Athen - Der russische Präsident Wladimir ... mehr lesen  
Privatisierungspläne  Athen - Das hochverschuldete Griechenland will sich von einer fünfprozentigen Beteiligung an seinem führenden Telekomkonzern OTE trennen. Aktualisierte Privatisierungspläne ... mehr lesen
Der Staat hält zehn Prozent an OTE. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 0°C 0°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten