Grippeimpfstoffe von Novartis freigegeben
publiziert: Mittwoch, 31. Okt 2012 / 16:02 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 31. Okt 2012 / 16:25 Uhr
Die Impfstoffe stehen wieder zur Verfügung.
Die Impfstoffe stehen wieder zur Verfügung.

Bern - Swissmedic hat den Auslieferungs- und Anwendungsstopp für die Grippeimpfstoffe von Novartis aufgehoben. Novartis hat die Qualität der Chargen dokumentieren können, die in der Schweiz ausgeliefert wurden und noch ausgeliefert werden sollen.

Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Impfstoffe können damit ab sofort wieder eingesetzt werden, wie das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic am Mittwoch mitteilte. «Die Unterlagen, die Swissmedic von Novartis inzwischen erhalten hat, belegen, dass es sich bei den teilweise sichtbaren weissen Partikeln nicht um externe Verunreinigungen handelt.»

Es seien nur kleine Verklumpungen von normalen Eiweissbestandteilen des Impfstoffs, teilte die Behörde mit. Solche Aggregate könnten bei der Herstellung des Impfstoffs entstehen, lösten sich bei korrekter Anwendung der Spritze jedoch auf.

Qualität bestätigt

Gemäss vorliegenden wissenschaftlichen Daten sind die Wirksamkeit und die Sicherheit des Impfstoffs aufgrund dieser vereinzelt vorkommenden Aggregate nicht beeinträchtigt. Analysen von Stichproben im Swissmedic-Labor haben die Qualität der Impfstoffe bestätigt.

Swissmedic ordnete am 24. Oktober 2012 einen vorsorglichen Auslieferungs- und Anwendungsstopp für die Grippeimpfstoffe Agrippal und Fluad an. Die italienischen Gesundheitsbehörden hatten mögliche Verunreinigungen in Impfstoffen gemeldet, die aus der gleichen Produktionsstätte in Italien stammen wie diejenigen, die für die Schweiz bestimmt sind.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Italien hat die Auslieferungsstopps für die Grippeimpfstoffe von Novartis aufgehoben. Vom Unternehmen bereitgestellte ... mehr lesen
Laut Novartis wird der Vertrieb nun sofort wieder aufgenommen.
Ärzte sollen zuerst Risikopatienten impfen.
Bern - Der Verkaufsstopp für zwei Grippeimpfungen von Novartis hat den Engpass bei den Grippeimpfstoffen in der ... mehr lesen
Rom - Als Reaktion auf die Untersuchungen der italienischen Behörden hat Swissmedic am Mittwoch einen sofortigen ... mehr lesen
Sind auch Impfstoffe betroffen, die in der Schweiz erhältlich sind?
Transparenter CH Medikamentenpreisvergleich
Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
Ankommen. Ausatmen. Eintauchen.
Seerose Resort & Spa
Seerosenstrasse 1
5616 Meisterschwanden
Massage mit Wohlfühlgarantie!
Alexa Gesundheitsmassagen
Schwamendingenstrasse 36
8050 Zürich-Oerlikon
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
Typ-2-Diabetes tritt bei Menschen häufiger auf, die in Schichten arbeiten. (Symbolbild)
Typ-2-Diabetes tritt bei Menschen häufiger auf, die ...
Männer deutlich stärker betroffen als Frauen  Wuhan - Typ-2-Diabetes tritt bei Menschen häufiger auf, die in Schichten arbeiten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Huazhong University of Science & Technology. Die in «Occupational and Environmental Medicine» veröffentlichten Ergebnisse legen nahe, dass Männer und jene, die einen Wechselschichtdienst machen, dem höchsten Risiko ausgesetzt sind. 
Grönland: Genmutation verzehnfacht Diabetesrisiko Kopenhagen - Forscher der University of Copenhagen haben eine genetische Anfälligkeit entdeckt, die ...
Die Genvariation existiert nur auf der Insel.(Symbolbild)
Typ-2-Diabetes: Zwei Mahlzeiten am Tag gesünder Prag - Nur ein Frühstück und ein Mittagessen zu sich zu nehmen, könnte bei ...
Stillende Mütter haben geringeres Diabetes-Risiko Potsdam - Stillende Mütter haben einer Studie zufolge ein geringeres ...
Nach Gehirn-Scans  Der brasilianische Superstar Neymar arbeitet nach Angaben japanischer Neurologen während einer Partie wie auf Autopilot.  
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    moderne Naturwissenschaften - die 2 Seiten der Medaille Die Naturwissenschaft der vergangenen Jahrhunderte hat zweifellos ... Sa, 26.07.14 06:44
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Danke für die Einladung... Nett dass Sie sich gemeldet haben Herr Kyriacou. Keinschaf’s Analogie ... Fr, 25.07.14 04:52
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Warum nur dort? Warum müssen denn diese "Fachleute" ihre "Evidenzen" und vor allem die ... Di, 22.07.14 23:32
  • akyri aus Zürich 11
    Ans Denkfest kommen, EdmondDantes1 Sie fragen nach Fakten zur Evolution? Kommen Sie ans Denkfest und ... Di, 22.07.14 22:43
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Antwort an Buffy Hallo Buffy Da scheine ich mit meinem Kommentar „Die ... Do, 17.07.14 02:12
  • Buffy aus Frankfurt 2
    Kommentar - Edit Mein Kommentar bezog sich natürlich auf den Beitrag von EdmontDantes1. ... Mo, 14.07.14 18:00
  • Buffy aus Frankfurt 2
    KREATIONISTEN-ALARM Ich hoffe, dieser fehlleitende Beitrag wird zügig gelöscht. Er ... Mo, 14.07.14 17:54
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Die Evolutions-Religion Sie schreiben in der Einleitung zum Artikel den Satz "Die Richtigkeit ... Mo, 07.07.14 19:30
Andrea Frangi ist Professor für Baustatik und Konstruktion (Holzbau) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Neue Wege im nachhaltigen Holzbau Am ETH-Standort Hönggerberg entsteht derzeit das House of ...
Für mehr Lebensqualität
Praxis für klassische Homöopathie
dipl. Homöopath SG
Sankt Jakob-Strasse 38
9000 St. Gallen
Willkommen in unserem Bio-Fachgeschäft
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 14°C 18°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 15°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, starker Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 16°C 22°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 18°C 24°C bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten