Grossbrand auf Saurer-Areal verursacht Millionschäden
publiziert: Freitag, 2. Aug 2002 / 10:50 Uhr

Arbon - Auf dem Areal der ehemaligen Lastwagenfabrik Saurer in Arbon wütet seit dem frühen Morgen ein Grossbrand. Eine Halle ist niedergebrannt, drei weitere Hallen stehen noch in Flammen. Die Feuerwehren haben die Lage unter Kontrolle.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Sachschaden geht laut Polizei in die Millionen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar. Das Feuer war kurz vor 4.30 Uhr in einer alten Holzbaute auf dem Gelände von Werk II der ehemaligen Maschinen- und Lastwagenfabrik Saurer ausgebrochen.

Das rund 100 Jahre alte Gebäude konnte nicht gerettet werden. Die Feuerwehr musste es laut Angaben von Einsatzleiter Paul Hungerbühler niederbrennen lassen, um die umstehenden Gebäude zu schützen.

Denoch griffen die Flammen auf drei weitere grosse Lagerhallen über. Wehrdienstleuten gelang es, vier noch fahrtüchtige Saurer-Oldtimer-Lastwagen aus einer der brennenden Hallen zu holen. Drei weitere Oldtimer konnten nicht geborgen werden. Ob sie wieder hergestellt werden können, ist offen.

Im Einsatz standen die Feuerwehren von Arbon, Amriswil, Roggwil, Romanshorn, der Stadt St. Gallen sowie der Rettungs- und Löschzug der SBB mit über 200 Mann. Gelöscht wurde zum Teil mit Seewasser. Es wurden Hubrettungsgeräte eingesetzt.

Die niedergebrannte und die drei stark beschädigten Lagerhallen - drei davon sind Holzkonstrukktionen - wurden vom Einsatzleiter der Feuerwehr als Abbruchobjekte bezeichnet. In den Hallen waren vor allem kleinere Unternehmen eingemietet. Zwei Lastwagen einer der Firmen sind völlig ausgebrannt.

Das Gelände südlich des Bahnhofes ist das grössere Grundstück der ehemaligen Lastwagen- und Maschinenfabrik. Es liegt seit langer Zeit brach. Die Gemeinde Arbon versucht es seit Mitte der 90-er Jahre schrittweise wieder zu beleben - allerdings bisher mit mässigem Erfolg.

Vom Brand nicht betroffen ist das mehrere hundert Meter entfernte Saurer-Werk I. Die am Bodenseeufer gelegenen Gebäuden werden teilweise als Büros genutzt.

(ba/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Arbon TG - Bei einem Grossbrand auf dem Saurer-Areal in Arbon ist am ... mehr lesen
Aus unbekannten Gründen ist das Feuer ausgebrochen.
Bundesrat Johann Schneider-Ammann.
Bundesrat Johann Schneider-Ammann.
Zuwanderung  Bern - Arbeitnehmer und Arbeitgeber können sich nicht über die Verstärkung der flankierenden Massnahmen einigen. Die vom Bundesrat eingesetzte Arbeitsgruppe hat die heisse Kartoffel zurückgegeben. Nun muss die Regierung selber entscheiden, wie es weitergeht. 
Roche-Präsident warnt vor voreiligen Schlüssen Bern - Der Präsident des Pharmakonzerns Roche, Christoph Franz, warnt vor ...
Schutz für alle Arbeitnehmenden Bern - Die Gewerkschaft Unia will Angriffe auf die Arbeitsbedingungen und Löhne sowie das ...
Artikel-Bschiss  Bern - Mehrere Bundesbeamte haben in der Vergangenheit unliebsame Einträge des Nachschlagewerks Wikipedia ...
Der Grund für die Sperrung sind Verstösse gegen die Wiki-Richtlinien gewesen.
Heute ist der Startschuss zum Bau der Sanierungsröhre gefallen.
Für 500 Mio.  Aarau - Beim Südportal des Belchen-Tunnels in Hägendorf SO ist am Dienstag der Startschuss zum Bau einer 500 Millionen Franken teuren ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Bei... der bisherigen Political Corectness kann man der Polizei in solchen ... Mo, 08.02.16 21:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Es... gilt weiterhin: für die afrikanischen Staaten ist es besser, wenn die ... So, 07.02.16 19:31
  • Midas aus Dubai 3761
    Ja Dreck! Ich kann als Dreck bezeichnen, wen ich will. Mörder, Vergewaltiger, ... Do, 04.02.16 23:23
  • Midas aus Dubai 3761
    Redaktionelles Wunder Ich frage mich schon warum Sie Wulle-Bascht-Tante alle auf's gröbste ... Do, 04.02.16 23:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Ein Mensch ist niemals Dreck! Vor gut 50 Jahren wurde der Kongo selbstständig. Bis dahin mussten ... Mi, 03.02.16 17:40
  • Pacino aus Brittnau 710
    Unsere Richter haben das Vertrauen verspielt . . . . . . das ist der eigentliche Skandal und alle Künstler, ... Di, 02.02.16 17:01
  • Midas aus Dubai 3761
    Nicht teuer Das ist nich teuer Zombie, das zahlt der Staat. Copyright Sozi-Idiot ... Mo, 01.02.16 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Und... nicht zu vergessen, das muss auch finanziert werden. In diesem Fall ... So, 31.01.16 10:33
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 6°C 6°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel 5°C 8°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 13°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 7°C 10°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 7°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 8°C 11°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 5°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten