Grünenfelder in Gröden ganz gross
publiziert: Samstag, 18. Dez 2004 / 13:57 Uhr / aktualisiert: Samstag, 18. Dez 2004 / 17:02 Uhr

Jürg Grünenfelder hat den Sieg in der Weltcup-Abfahrt der Männer in Val Gardena (It), die von wechselnden Windverhältnissen stark beeinflusst wurde, nur um fünf Hundertstel verpasst. Sensationssieger wurde der Deutsche Max Rauffer.

Juerg Gruenenfelder verpasste nur knapp den Sieg.(Bild:Archiv)
Juerg Gruenenfelder verpasste nur knapp den Sieg.(Bild:Archiv)
1 Meldung im Zusammenhang
Jürg Grünenfelder sorgte als Zweiter für den ersten Podestplatz der Schweizer Speed-Fahrer und für sein bestes Karriere-Ergebnis überhaupt. Der 30-jährige Elmer, dessen bestes Weltcup-Resultat zuvor ein vierter Platz in Kitzbühel im Januar 1998 war, nützte die günstigen Verhältnisse mit einer praktisch fehlerlosen Fahrt aus.

"Für diesen Moment habe ich die letzten Jahre hart gearbeitet. Ich freue mich ganz einfach. Ich weiss nicht, was ich sagen soll", sagte ein überwältigter Grünenfelder, der die letzten Jahre oft mit Verletzungen zu kämpfen hatte.

"Ich bin mehr als zufrieden. Doch es ist klar, dass nicht alle die gleichen Wind-Verhältnisse hatten", so der Olympia-Vierte von 1998 in Nagano (Jap) auch.

Als nächstbester der von Hans Flatscher trainierten Swiss-Ski-Abfahrer wurde Didier Défago Sechzehnter.

Der zweite grosse Überraschungsmann in Val Gardena war der ebenfalls bereits 32-jährige Deutsche Max Rauffer. Der Abfahrtsspezialist aus Gmund, der wie Grünenfelder in den vergangenen Wintern immer wieder Verletzungspech zu beklagen hatte, stand zuvor erst einmal, am 4. März 2000 in Kvitfjell (No) auf dem Podest, und war insgesamt nur fünfmal unter den ersten zehn klassiert.

Enttäuschender Bode Miller

"Mir ist ein sehr guter Lauf gelungen. Ich habe ein solch gutes Gefühl schon lange nicht mehr gehabt", sagte Rauffer, der für den ersten deutschen Weltcup-Sieg bei den Männern seit zwölf Jahren sorgte. Letztmals hatte für Deutschland Markus Wasmeier im Januar 1992 die Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen gewonnen.

Johann Grugger (Ö) wurde mit 13 Hundertsteln Rückstand zum zweiten Mal in seiner Karriere Dritter in einer Abfahrt.

Enttäuschend schnitt der bisherige Saisondominator Bode Miller ab: Dem amerikanischen Sieger der Abfahrten in Lake Louise und Beaver Creek (USA) reichte es nur zum 14. Platz. "Es war hart, ich hatte eine gute Fahrt und probierte alles. Doch ich hatte wenig Chancen mit diesem heftigen Wind", meinte der Führende im Gesamt-Weltcup.

Wie Miller hatten auch Didier Cuche (22.) und Bruno Kernen (24.) mit teils heftigem Gegenwind zu kämpfen. "Ich habe den Wind stark gespürt. Es ist deprimierend, denn ich fühle mich in Form. Doch so ists halt in unserem Sport", sagte der stark enttäuschte Berner Oberländer fatalistisch.

Hermann Maier reichte es als 34. nicht einmal zu Weltcup-Punkten.

Resultate:

Val Gardena (It). Weltcup-Abfahrt der Männer:
1. Max Rauffer (De) 1:50,59. 2. Jürg Grünenfelder (Sz) 0,05 zurück. 3. Johann Grugger (Ö) 0,13. 4. Fritz Strobl (Ö) 0,44. 5. Kjetil Andre Aamodt (No) 0,67. 6. Patrik Järbyn (Sd) 0,71. 7. Bryon Friedman (USA) 0,81. 8. Norbert Holzknecht (Ö) 0,99. 9. Antoine Dénériaz (Fr) 1,00. 10. Kurt Sulzenbacher (It) 1,11. 11. Erik Guay (Ka) 1,14. 12. Kristian Ghedina (It) 1,19. 13. Werner Franz (Ö) 1,25. 14. Bode Miller (USA) und Daron Rahlves (USA) 1,26.

16. Didier Défago (Sz) 1,28. 17. Nicolas Burtin (Fr) 1,33. 18. Finlay Mickel (Gb) 1,39. 19. Marco Büchel (Lie) 1,40. 20. Michael Walchhofer (Ö) 1,48. 21. Christoph Kornberger (Ö) 1,49. 22. Didier Cuche (Sz) 1,53. 23. Aksel Lund Svindal (No) 1,59. 24. Justin Johnson (USA) 1,62. 25. David Poisson (Fr) 1,67. 26. Bruno Kernen (Sz) 1,68. 27. Mario Scheiber (Ö) 1,94. 28. Scott Macartney (USA) 2,04. 29. Florian Eckert (De) 2,06. 30. Bjarne Solbakken (No) 2,09.

Ferner: 31. Daniel Züger 2,11. 34. Konrad Hari 2,18. 35. Silvan Zurbriggen 2,19. 37. Hermann Maier (Ö) 2,23. 42. Paul Accola 2,44. 43. Lasse Kjus (No) 2,46. -- 62 Fahrer gestartet und klassiert.

(kst/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Max Rauffer Erster, der erste deutsche Abfahrtssieg seit 12 Jahren, und Jürg Grünenfelder Zweiter, der erste ... mehr lesen
Der Deutsche Max Rauffer war Profiteur eines verrückten Rennens.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten