Grünes Licht für Minarett-Projekt in Wangen bei Olten
publiziert: Mittwoch, 9. Jul 2008 / 11:04 Uhr

Bern - Die Baubewilligung für ein Minarett in Wangen bei Olten SO ist rechtsgültig. Das Solothurner Bau- und Justizdepartement hat die entsprechende Baubewilligung dafür bis im Frühling 2009 verlängert. Ein Gesuch in Langenthal BE ist noch hängig.

Vor Baubeginn muss die Bauherrschaft noch ein ergänzendes Gesuch zur äusseren Gestaltung einreichen. (Archivbild)
Vor Baubeginn muss die Bauherrschaft noch ein ergänzendes Gesuch zur äusseren Gestaltung einreichen. (Archivbild)
7 Meldungen im Zusammenhang
Der Entscheid sei rechtskräftig, der türkische Kulturverein dürfe bauen, bestätigte der Bauverwalter Max Zülli von Wangen bei Olten eine Meldung des «Tages-Anzeigers».

Vor Baubeginn müsse die Bauherrschaft allerdings noch ein ergänzendes Baugesuch zur äusseren Gestaltung einreichen, sagte Zülli. Dabei gehe es um die Beschriftung der Turmkanzel, der Farbe sowie der Beleuchtung des Daches.

Für Bauten im Industriegebiet sei das unüblich. Doch der Turm auf dem türkischen Zentrum in Wangen grenze im Osten und Westen an Wohnzonen, erklärte Zülli die Auflage. Dennoch dürfte gemäss der Formulierung der Baubewilligung bereits jetzt der Rohbau erstellt werden, sagte Benno Mattarel, Anwalt des türkischen Kulturvereins.

In Langenthal Beschwerden

Das Baubewilligungsverfahren für ein geplantes Minarett in Langenthal BE ist noch am Laufen. Die Gesuchsteller mussten über die Bücher, nachdem der Kanton Bern im April 2007 auf Beschwerden aus der Nachbarschaft eingetreten war.

Kritisiert wurde insbesondere, es fehle ein Betriebs- und Nutzungskonzept, um zu beurteilen, ob das Bauvorhaben zonenkonform sei und die Lärmimmissionen für die Nachbarn zumutbar seien. Daraufhin wies der Kanton die von Langenthal bereits im Dezember 2006 erteilte Baubewilligung zur Überarbeitung an die Stadt zurück.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Minarett in Wangen hat einen symbolischen Charakter. (Symbolbild)
Wangen - Nach einem langen Streit ... mehr lesen
Genf - Für den Imam der Genfer ... mehr lesen 1
Es gibt derzeit nur zwei Minarette in der Schweiz: Die der Mahmud-Moschee in Zürich (Bild) und die der Moschee in Genf.
SVP-Präsident Toni Brunner unterstützt die Initiative.
Bern - SVP-Präsident Toni Brunner geht davon aus, dass seine Partei die Ja-Parole zur Anti-Minarett-Initiative fassen wird. Die Initiative stosse in SVP-Kreise auf grosse ... mehr lesen 2
Bern - Die Volksinitiative «Gegen ... mehr lesen 16
Blick auf die Mahmud-Moschee in Zürich.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ein Minarett-Verbot sei verfassungs- und völkerrechtswidrig. (Archivbild)
Zürich - Der Zürcher Kantonsrat ist ... mehr lesen
Dakar - Die Organisation der ... mehr lesen
Meinungsfreiheit umfasse nicht das Recht auf Gotteslästerung, sagte OIC-Präsident Abdoulaye Wade.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch teilnehmen könnten. Eine iranische Verhandlungsdelegation reiste nach amtlichen saudiarabischen Angaben am Freitag ohne Einigung ab. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten