Israelischer Schriftstellerverband übt scharfen Einwand
Günter Grass erntet Kritik in Israel
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 11:36 Uhr
Schriftsteller Günter Grass
Schriftsteller Günter Grass

Tel Aviv - Der Verband hebräischsprachiger Schriftsteller in Israel hat das neue Gedicht von Günter Grass scharf kritisiert. Der 84-Jährige betreibe eine «obsessive Kampagne zur Beschämung Israels», teilte der Vorsitzende des Verbands, Herzl Chakak, am Sonntag mit. Grass spreche dem jüdischen Staat auch das Recht auf Selbstverteidigung ab.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der deutsche Literaturnobelpreisträger hat einen neuen Gedichtband mit dem Titel «Eintagsfliegen» veröffentlicht. In einem der Werke würdigt er den wegen Spionage zu 18 Jahren Haftstrafe verurteilten israelischen Nukleartechniker Mordechai Vanunu als «Held» und «Vorbild». Vanunu hatte 1986 im Ausland das geheime Nuklearprogramm Israels öffentlich gemacht, in seiner Heimat gilt er als Verräter.

«Würde Grass gegen die nukleare Aufrüstung des Irans aktiv werden, könnte er so die Spuren des Hakenkreuzes auf seiner Kleidung löschen», teilte Chakak weiter mit. «Aber sein Kreuzzug gegen das jüdische Volk und Israel geht weiter, und dafür kann man ihm nicht vergeben.»

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Literaturnobelpreisträger Günter Grass führt die neue «Cicero»-Liste der 500 wichtigsten deutschsprachigen Intellektuellen an. Auf Platz zwei und drei folgen die ... mehr lesen
In den Medien so präsent wie kein anderer Intellektueller in Deutschland ist gemäss «Cicero» Günter Grass. (Symbolbild)
Schriftsteller Günter Grass
Lübeck - In seinem neuen Gedichtband «Eintagsfliegen» liefert Günter Grass wieder Zündstoff für politische Kontroversen ... mehr lesen 1
schon wieder
Jetzt kommen die antijuden wieder.,
Israel and das Volk ist ok, Wunderschönes Land, das jüdische Volk ist sauber, educated, machen alles für das Volk, wie in der Schweiz. Ich kenne Israel und bin ein Christ. Und Sie Mr. Günter Grass sind ein antijuden. Pfui, ha stellt nur das arabische Volk nach Israel, dann wird es nur noch stinken.
Immerhin...
ist Israel das einzige Land in Nahost, in dem die Bürger nicht aufgrund ihrer Rasse, Religion oder politischer Ansichten gefoltert oder umgebracht werden. Daher fällt es Grass und auch anderen offenbar schwer sich z. B mit Syrien, Libyen oder dem Iran zu befassen.
Offenbar sind diese "heissen Eisen" auch für Grass eine Nummer zu gross, bzw. er zu klein.
Mehrere Biografien über Prinz Charles haben in der Vergangenheit schon für Aufsehen gesorgt.
Mehrere Biografien über Prinz Charles haben in der Vergangenheit ...
«Charles, The Heart of a King»  London - Der britische Thronfolger Prinz Charles lebt laut einer neuen Biografie in einem Haifischbecken voller Intrigen und Hinterhalte. Die US-Journalistin Catherine Mayer hat die Biografie vorgelegt, von der Auszüge am Samstag online verbreitet wurden und in der Zeitung «The Times» erschienen. 
Viertägiges Festival  Angoulême F - Drei Wochen nach dem islamistischen Anschlag auf die französische Satirezeitung «Charlie Hebdo» hat unter strengen Sicherheitsvorkehrungen das internationale Comic-Festival von Angoulême begonnen.  
«Prinzipienlose Satire - Nein» Im Kampf gegen Terrorismus fühlt sich China vom Westen missverstanden. Die Reaktionen auf ...
Neue «Charlie Hebdo»-Auflage steigt auf über sieben Millionen Paris - Die nach dem Anschlag auf «Charlie Hebdo» ...
Titel Forum Teaser
  • FrlRottenmeier aus frankfurt 7
    Spiessige Provinz Daran sieht man, wie provinziell doch Zürich ist. Was Zürcher für schön ... Mo, 19.01.15 16:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2740
    Leute... die Redaktionen und Karrikaturisten bedrohen, müssten eigentlich längst ... Do, 15.01.15 11:33
  • jorian aus Dulliken 1552
    BLABLABLA! Da hat der Schawinski mal was abgekriegt, dieser Narzist. Die BILLAG ... Sa, 20.12.14 03:55
  • jorian aus Dulliken 1552
    Warum schlagen Sie auf die SVP? Ich bin Ausländer, das habe ich hier schon mehramls geschrieben. Für ... Sa, 20.12.14 03:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Jetzt aber mal Halt! Was war an diesem Gespräch nicht in Ordnung? Es trafen zwei wie Dr. ... Fr, 19.12.14 21:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Und heute palavert dieser neue Pascha der Türken von der Gleichberechtigung der Geschlechter. Es ... Mo, 24.11.14 17:58
  • Farahdiba aus Bülach 1
    Grandioses Essen in einem schönen Zelt Wir hatten uns vor der Show für ein 3-Gang Dinner im schön geschmückten ... Mo, 24.11.14 09:05
  • Menschenrechte aus Bern 115
    entdecker amerika so was von Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört, ... Sa, 22.11.14 17:34
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -4°C -4°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -3°C -3°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 0°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 0°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten