Günter Grass erntet Kritik in Israel
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 11:36 Uhr
Schriftsteller Günter Grass
Schriftsteller Günter Grass

Tel Aviv - Der Verband hebräischsprachiger Schriftsteller in Israel hat das neue Gedicht von Günter Grass scharf kritisiert. Der 84-Jährige betreibe eine «obsessive Kampagne zur Beschämung Israels», teilte der Vorsitzende des Verbands, Herzl Chakak, am Sonntag mit. Grass spreche dem jüdischen Staat auch das Recht auf Selbstverteidigung ab.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der deutsche Literaturnobelpreisträger hat einen neuen Gedichtband mit dem Titel «Eintagsfliegen» veröffentlicht. In einem der Werke würdigt er den wegen Spionage zu 18 Jahren Haftstrafe verurteilten israelischen Nukleartechniker Mordechai Vanunu als «Held» und «Vorbild». Vanunu hatte 1986 im Ausland das geheime Nuklearprogramm Israels öffentlich gemacht, in seiner Heimat gilt er als Verräter.

«Würde Grass gegen die nukleare Aufrüstung des Irans aktiv werden, könnte er so die Spuren des Hakenkreuzes auf seiner Kleidung löschen», teilte Chakak weiter mit. «Aber sein Kreuzzug gegen das jüdische Volk und Israel geht weiter, und dafür kann man ihm nicht vergeben.»

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Literaturnobelpreisträger Günter Grass führt die neue «Cicero»-Liste der 500 wichtigsten deutschsprachigen Intellektuellen an. Auf Platz zwei und drei folgen die ... mehr lesen
In den Medien so präsent wie kein anderer Intellektueller in Deutschland ist gemäss «Cicero» Günter Grass. (Symbolbild)
Schriftsteller Günter Grass
Lübeck - In seinem neuen Gedichtband «Eintagsfliegen» liefert Günter Grass wieder Zündstoff für politische Kontroversen ... mehr lesen 1
schon wieder
Jetzt kommen die antijuden wieder.,
Israel and das Volk ist ok, Wunderschönes Land, das jüdische Volk ist sauber, educated, machen alles für das Volk, wie in der Schweiz. Ich kenne Israel und bin ein Christ. Und Sie Mr. Günter Grass sind ein antijuden. Pfui, ha stellt nur das arabische Volk nach Israel, dann wird es nur noch stinken.
Immerhin...
ist Israel das einzige Land in Nahost, in dem die Bürger nicht aufgrund ihrer Rasse, Religion oder politischer Ansichten gefoltert oder umgebracht werden. Daher fällt es Grass und auch anderen offenbar schwer sich z. B mit Syrien, Libyen oder dem Iran zu befassen.
Offenbar sind diese "heissen Eisen" auch für Grass eine Nummer zu gross, bzw. er zu klein.
Ein künstliches Paradies - und mittendrin Marie.
Ein künstliches Paradies - und mittendrin Marie.
Alice im Bücherland  Pfauen, ein Bär, Zwerge und Schlösser - traumgleiche Bilder, die sich im Kopf einnisten, wenn man durch die Zeilen von Thomas Hettches neuem Roman 'Pfaueninsel' gleitet. Im Preussen des 19. Jahrhunderts war diese kleine Insel eine aussergewöhnliche Welt. Im Mittelpunkt der Geschichte: Die Zwergin Marie. 
Buch  Musikstar Jennifer Lopez (45) kennt das Gefühl, mental und verbal missbraucht zu werden.
«Ich habe niemals ein blaues Auge oder eine aufgeplatzte Lippe gehabt, aber ich war in Beziehungen, in denen ich mich auf unterschiedliche Art und Weise missbraucht fühlte»
Jennifer Lopez.
Jennifer Lopez: Die Kinder fragen nach Marc Für Pop-Diva Jennifer Lopez ist es immer traurig, wenn ihre Kinder sie fragen, warum ihr Papa nicht mehr bei ihnen wohnt.
«Meine Freunde versuchen ständig mich zu verkuppeln, aber daran habe ich gerade kein Interesse.»
Jennifer Lopez ist glücklich als Single Sängerin Jennifer Lopez (45) geniesst die Zeit allein und ist auch ganz ohne Mann an ihrer Seite zufrieden.
Titel Forum Teaser
art-tv.ch TanzPlan Ost: Auftakt Tournee 2014 Ein Tanzfestival auf Tournee, das regionalen Kompanien ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 8°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten