Gute Besetzung der Tour de Suisse
publiziert: Donnerstag, 31. Mai 2007 / 13:44 Uhr

Zur 71. Tour de Suisse (16. - 24. Juni) rückt ein Teil der 20 ProTour-Sportgruppen in starker Besetzungen. Die Strecke ist mit vier Bergankünften als schwer einzustufen. Dem Team Volksbank sprach der Veranstalter eine Wildcard zu.

Fabian Cancellara soll das Leadertrikot im Prologzeitfahren gewinnen.
Fabian Cancellara soll das Leadertrikot im Prologzeitfahren gewinnen.
Unter den 168 Fahrern befinden sich 16 Schweizer, unter ihnen Beat Zberg als Doyen mit 13 Teilnahmen. Mit dem Prologzeitfahren in Olten über 3,8 km verbinden die Veranstalter die Hoffnung, dass Weltmeister Fabian Cancellara ins Leadertrikot eingekleidet werden kann.

Danach werden die Roller und die Sprinter angesichts von vier Bergankünften (Nauders/Ö, Triesenberg-Malbun, Crans-Montana, Grimsel-Pass) einen schweren Stand haben. Es würde deshalb nicht überraschen, wenn Robbie McEwen und Erik Zabel frühzeitig die Heimreise antreten würden.

Von Cancellara wird Durchhaltewille verlangt, um zum Abschluss der Rundfahrt gewissermassen vor seiner Haustür auch die zweite Prüfung gegen die Uhr erfolgreich gestalten zu können.

Starkes CSC-Team

Mit einem ausgesprochen starken Aufgebot rückt das Team CSC an; Cancellara wird Carlos Sastre, Fränk Schleck, Jens Voigt und den Paris-Roubaix-Sieger Stuart O´Grady zur Seite haben.

Bei Caisse d´Epargne wird der Katalonien-Rundfahrt-Sieger Wladimir Karpez zu beachten sein. Aus dem Aufgebot von Astana stechen die Deutschen Andreas Klöden und Matthias Kessler heraus.

Saunier Duval-Prodir hat Gilberto Simoni gemeldet; die TdS-Organisatoren sind aber skpetisch, dass der Giro-Etappensieger vom Monte Zoncolan tatsächlich antreten wird.

Wie in den Vorjahren befindet sich die Tour de Suisse im Daten-Clinch mit dem Dauphiné Libéré in Frankreich und seit 2005 auch mit dem Mannschaftszeitfahren in Eindhoven (Ho/24. Juni). Im Hinblick auf die Tour de France geben viele Fahrer dem Dauphiné Libéré den Vorzug, dessen Veranstalter erneut eine Etappenankunft auf dem Mont-Ventoux vorgesehen haben.

«Gibt es noch Stars?»

Im Gegensatz zu früheren Jahren unternehmen die Veranstalter der Tour de Suisse keinerlei Anstrengungen mehr, um Stars oder bestimmte Fahrer zur Teilnahme zu veranlassen.

«Gibt es denn heutzutage überhaupt noch Stars?» lautete die Antwort des Sportdirektors Armin Meier auf eine entsprechende Frage. «Vielleicht könnte man mit Geld etwas bewirken. Aber die Planung der Athleten und der Teamverantwortlichen in der ProTour ist so strikt, dass auch eine Gage kein zugkräftiges Argument mehr darstellt», sagte Meier.

Für die Organisatoren ist von Bedeutung, dass Sponsoren und Etappenveranstalter bei der Stange bleiben und das Interesse an TV-Übertragungen im Ausland anhält.

71. Tour de Suisse. Etappenplan
Samstag, 16. Juni: 1. Etappe, Prologzeitfahren in Olten (3,8 km). -- 17. Juni: 2. Etappe, Olten - Luzern (157,2 km). -- 18. Juni: 3. Etappe, Brunnen - Nauders (Ö, 228,7 km). -- 19. Juni: 4. Etappe, Nauders - Triesenberg/Malbun (167,2 km). -- 20. Juni: 5. Etappe, Vaduz - Giubiasco (192,8 km). -- 21. Juni: 6. Etappe, Giubiasco - Crans/Montana (198,8 km). -- 22.Juni: 7. Etappe, Ulrichen - Grimsel-Pass (125,7 km). -- 23. Juni: 8. Etappe, Innertkirchen - Schwarzsee (152,5 km). -- 24. Juni: 9. Etappe, Einzelzeitfahren in Bern (33,7 km). -- Totaldistanz: 1260,4 km.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Slowake Peter Sagan bereitet sich einmal mehr in der Schweiz auf die Tour de France vor. (Archivbild)
Der Slowake Peter Sagan bereitet sich einmal mehr in der Schweiz auf ...
Jubiläum mit dem Weltmeister  Die Organisatoren der 80. Tour de Suisse vermelden mit Peter Sagen, Rui Costa, Fabian Cancellara und Mathias Frank erste Startzusagen prominenter Fahrer. mehr lesen 
Fans dürfen sich freuen  Nach den Frühjahrs-Klassikern mit den Highlights Mailand - Sanremo, Flandern-Rundfahrt und Paris - Roubaix sowie dem Giro d'Italia im Mai plant Fabian Cancellara in seiner letzten Saison wie erwartet auch einen Start an der Tour de Suisse (11. bis 19. Juni). mehr lesen  
Tour de Suisse  Gut drei Monate vor dem Start zur 80. Tour de Suisse (11. bis 19. Juni) geben die Organisatoren die detaillierte Streckenführung bekannt. Die Jubiläumsausgabe ist auf gute Kletterer ... mehr lesen
Die Jubiläumsausgabe der Tour de Suisse ist auf gute Kletterer zugeschnitten.
Die Route für die Tour de Romandie ist bekannt.
Tourplan bekanntgegeben  Der Etappenplan der 70. Tour de Romandie (26. April bis 1. Mai) ist bekannt. Die zweitgrösste Rundfahrt der Schweiz führt im kommenden Frühling von La Chaux-de-Fonds nach Genf. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen -3°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten