Guter Lebensstil nach 70. Geburtstag macht uralt
publiziert: Samstag, 1. Sep 2012 / 16:45 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Sep 2012 / 17:45 Uhr
Es ist nie zu spät ein aktives und gesundes Leben zu führen.
Es ist nie zu spät ein aktives und gesundes Leben zu führen.

Stockholm - Ein aktives Leben und ein gesunder Lebensstil nach dem 70. Lebensjahr kann bei der Lebenserwartung laut einer Studie des Karolinska Institutet einen grossen Unterschied machen.

Transparenter CH Medikamentenpreisvergleich
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Wissenschaftler analysierten den Lebensstil von 1.810 Personen über 75. Laut den im British Medical Journal veröffentlichten Ergebnissen lebten Männer mit dem gesündesten Lebensstil sechs Jahre länger und Frauen fünf Jahre. Experten wie Michelle Mitchell von Age UK betonen, dass es nie zu spät ist, damit zu beginnen.

Sozialkontakte positiv

Wenig Bewegung, Übergewicht, Rauchen oder viel Alkohol ist schlecht für die Gesundheit und verkürzt die Lebenserwartung. Welche Folgen diese Faktoren nach dem 75. Lebensjahr haben können, war bisher nicht bekannt. Aus diesem Grund begleiteten die Forscher eine Teilnehmergruppe 18 Jahre lang. Es zeigte sich, dass Raucher durchschnittlich ein Jahr früher starben. Personen, die in der Mitte des Lebens aufhörten zu rauchen, verfügten jedoch über eine fast so hohe Lebenserwartung wie jene, die nie geraucht hatten.

Schwimmen, Wandern und Gymnastik erhöhten die Lebenserwartung um rund zwei Jahre. Menschen mit vielen Sozialkontakten lebten 1,5 Jahre länger. Die ideale Kombination eines gesunden und risikoarmen Lebensstils erhöhte die Lebenserwartung bei Männern um bis zu sechs Jahre und bei Frauen um fünf Jahre. Auch nach dem 85. Geburtstag erhöhte sich die Lebenserwartung um vier Jahre. Viele Lebensstil-Entscheidungen werden vor dem 75. Lebensjahr getroffen. Es bleibt unklar, welchen Unterschied spätere Veränderungen machen würden.

Motivation elementar

Zahlen des Office for National Statistics zeigen, dass zum Beispiel in Grossbritannien die Lebenserwartung für Männer bei 78 Jahren und bei Frauen bei 82 Jahren liegt. Alan Maryon-Davis vom King's College London hofft, dass die Forschungsergebnisse eine Motivation für die Menschen sind. «Auch nach dem 70. Lebensjahr gibt es noch eine gute Chance auf zusätzliche Lebensjahre, die aktiv, gesund und im Kreis der Familie und Freunde genossen werden können.»

(fest/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ottawa - Ein Ziel im Leben zu haben, kann das Leben um Jahre verlängern. Dabei spielt es laut einer Analyse der Carleton University ... mehr lesen
Wer weiss, was er will, hat gute Chancen uralt zu werden. (Symbolbild)
In der Schweiz geborene Nachkommen entfernen sich von der gesundheitsbegünstigenden mediterranen Ernährungsweise.
Zürich - In die Schweiz eingewanderte Italiener leben länger als Einheimische. Wissenschafter führen dies darauf zurück, dass oft ... mehr lesen
Washington - Übergewichtige und Menschen mit einem leichten Hang zur Fettleibigkeit leben länger als Normalgewichtige, Fettleibige dagegen sterben früher. mehr lesen
Durch allzu viel Gewicht steige das Risiko von Altersdiabetes, Herzkrankheiten, und zahlreichen anderen Gesundheitsproblemen. (Symbolbild)
Zürich - Ältere Autofahrer könnten durch gezielte Trainings in Fahrsimulatoren zu sichereren Verkehrsteilnehmern werden. ... mehr lesen
Training im Simulator ermöglicht Senioren sichereres Autofahren.
Transparenter CH Medikamentenpreisvergleich
Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
Ankommen. Ausatmen. Eintauchen.
Seerose Resort & Spa
Seerosenstrasse 1
5616 Meisterschwanden
Massagepraxis Zürich-Oerlikon
Alexa Gesundheitsmassagen
Schwamendingenstrasse 36
8050 Zürich-Oerlikon
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
Weiter fordern die Grünen Massnahmen bei den Prämienverbilligungen.
Weiter fordern die Grünen Massnahmen bei den ...
«Vitaminkur für das Gesundheitswesen»  Bern - Unter dem Titel «Vitaminkur für das Gesundheitswesen» haben die Grünen Schweiz Vorschläge für Reformen im Gesundheitswesen präsentiert. Unter anderem fordern sie dezentrale öffentliche Krankenkassen. 
Immunsystem reagiert weniger auf Therapie  Paris - Die Behandlung der Bluterkrankheit und auch anderen Erbkrankheiten kann bereits ...  
Die Behandlung bereits im Mutterleib ist von Vorteil.
Jugendliche riskieren einen Hörschaden durch laute Musik.
WHO fürchtet um Hörsinn:  Genf - Etwa 1,1 Milliarden Teenager und junge Erwachsene riskieren nach ...  
Herstellungverfahren reduziert Kosten  Madrid - Eine neue Methode soll die Herstellung optischer Nanosensoren ermöglichen, die auch auf ...  
Klebeband ist die Basis für Hightech-Nanosensoren.
Titel Forum Teaser
  • Cataract aus Zürich 32
    So ein Schwachsinn.... E-Zigaretten unter das Tabakgesetzt zu stellen wäre gleich blöd, wie ... Do, 05.02.15 18:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2828
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1203
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 60
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1203
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 60
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1568
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1203
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
Melanie Weisser ist Doktorandin in der molekularen Strukturbiologie an der ETH Zürich
ETH-Zukunftsblog Lokales Küstenmanagement in Madagaskar In Madagaskars Südwesten wächst der Druck auf die ...
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 4°C 5°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 6°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 8°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 7°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten