Interesse für Marken und Onlinekäufe
Gutverdiener sind Spassbremsen im Social Web
publiziert: Freitag, 27. Apr 2012 / 11:11 Uhr
Nützliche Informationen statt zeitraubende Unterhaltung.
Nützliche Informationen statt zeitraubende Unterhaltung.

Gutverdiener gehören zu den fleissigsten Nutzern des Internets und sozialer Online-Netzwerke. Dieser speziellen Gruppe geht es dabei allerdings nicht um Unterhaltung, sondern vorrangig um Informationsbeschaffung.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das zeigen Ergebnisse aus der TNS-Studie «Digital Life», die in 60 Ländern durchgeführt wurde. Die Daten sollen Unternehmern aller Branchen dabei helfen, bestmöglich um diese attraktiven Zielgruppen zu buhlen.

Öfter, aber kürzer im Netz

Die deutschen Daten zeigen, dass Menschen mit über 3000 Euro Nettoverdienst pro Monat - 16 Mio. Erwachsene gehören zu dieser Gruppe - deutlich eher online unterwegs sind als der Durchschnitt. 90 Prozent gehören der Internetgemeinde an, während der Mittelwert bei 70 Prozent liegt. 73 Prozent sind sogar täglich im Netz, mit 14,2 Stunden pro Woche verbringen sie dort aber um zwei Stunden weniger als der Rest der Bevölkerung.

Laut den Daten hat das Netz für die beforschte Gruppe eine andere Funktion. Statt Unterhaltung sucht man vor allem Informationen zu Produkten und Dienstleistungen, vor allem (92 Prozent) vor geplanten Käufen. Mindestens wöchentlich erledigen 22 Prozent Käufe auf Online-Portalen, während der Gesamtschnitt bei 18 Prozent liegt. Bei anderen Angeboten liegt man etwa gleichauf: beim Surfen per Smartphone (rund 33 Prozent) oder bei Multimedia-Inhalten (rund 40 Prozent).

Chance für Marken

Hoher Verdienst ist keine Hürde für soziale Netzwerke, auf dem drei Viertel unterwegs sind. Ein Drittel interessiert sich dabei für den Austausch über Finanzthemen, und auch die Bereitschaft, sich mit Marken oder Organisationen zu verbinden, ist deutlich überdurchschnittlich: 13 Marken folgt jeder Gutverdiener im Schnitt.

«Für Finanzdienstleister sind soziale Netzwerke zunehmend eine interessante Option, um mit der kaufkräftigen Zielgruppe in Kontakt zu treten», betont Katja Rick, Associate Director in der Finanzmarktforschung bei TNS Infratest. Um den sensiblen Gesetzen der sozialen Netzwerke zu entsprechen, muss jedoch jegliche Kontaktaufnahme unaufdringlich und zurückhaltend sein, so der Rat der Expertin.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Newport/Wien - In Grossbritannien ... mehr lesen
Vor allem die Generation 75 plus hängt in puncto Internetnutzung nach. (Archivbild)
Die technische Versorgung in der Schweiz mit breitbandfähigen Internetzugängen ist sehr gut.
Mehr als drei Viertel (77 Prozent) ... mehr lesen
Hamburg - Impulskäufer beschäftigen ... mehr lesen
Spontan mal was bestellen - vor allen Dingen Kleidung.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt ...
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, sogenannte KMU, hingegen tun einen professionellen Online-Auftritt häufig ab. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich ... mehr lesen  
Unbekannter Song veröffentlicht  Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen unveröffentlichten Song leakte. mehr lesen
Katy Perry hat 89 Millionen Follower.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt recht sonnig
Genf 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten