BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
HCD von den Chicago Blackhawks vorgeführt
publiziert: Dienstag, 29. Sep 2009 / 07:27 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Sep 2009 / 08:20 Uhr

Für den HC Davos endete die Hockey-Exhibition gegen die Chicago Blackhawks mit einer 2:9-Pleite. Die NHL-Professionals führten den Schweizer Champion vor 7252 Zuschauern schonungslos vor.

Davos erhielt vom Original-Six-Team der NHL eine Eishockey-Lehrstunde erteilt.
Davos erhielt vom Original-Six-Team der NHL eine Eishockey-Lehrstunde erteilt.
4 Meldungen im Zusammenhang
Vor rund einem Jahr verschwand der SC Bern gegen die New York Rangers (1:8) spurlos von der Eisfläche, nun wiederholte sich die Geschichte. Der Schweizer Titelhalter Davos empfahl sich als erster NLA-Repräsentant nicht unbedingt für höhere internationale Aufgaben. Den ZSC Lions steht morgen Abend im Victoria Cup gegen Chicago ein heikler Abend bevor.

Die NHL-Vertreter werden die Qualität der NLA auch künftig kaum höher einstufen. Ein schwedischer Chef-Scout der New York Rangers prognostizierte dem HC Davos bereits nach dem Startdrittel ein Debakel und stellte dem NLA-Leader ein miserables Zeugnis aus: «Der Unterschied ist riesig. Es ist wie ein Spiel von Profis gegen Halb-Profis.»

Früh alles geklärt

In den ersten 18 höchst einseitigen Minuten hatten die NHL-Professionals bereits sämtliche Fragen geklärt. 3:0 führte der Favorit -- ohne dass er für den Vorsprung speziell viel Energie investiert hätte. Die Bündner leisteten im Rahmen ihrer Möglichkeiten Widerstand, der Gast verzichtete weitgehend auf Checks, und trotzdem liess das Skore frühzeitig keine Spekulationen mehr zu.

Ausgerechnet in Überzahl mussten die Bündner den ersten Rückschlag verkraften. Troy Brouwer schloss in der 10. Minute ein von Captain Jonathan Toews brillant inszeniertes Break problemlos ab. 237 Sekunden später erhöhte Verteidiger Brian Campbell, ein Allstar mit der Erfahrung von 557 NHL-Partien, auf 2:0. Kurz vor der ersten Pause liess sich der Schweizer Meister nach allen Regeln der Hockey-Kunst ausmanövrieren; Jungstar Patrick Kane brauchte den Puck nur noch über die Linie zu schieben.

Es waren nur drei Episoden einer 60-minütigen Lektion. Ausser Widings sehenswertem Powerplaytor und einem späten Shorthander (Guggisberg/55.) liess der Stanley-Cup-Halbfinalist der letzten Saison nichts zu. Weshalb diverse NHL-Experten den «Hawks» in den kommenden Jahren in der weltbesten Liga den absoluten Durchbruch zutrauen, demonstrierte das Team von Joel Quenneville gleich mehrfach.

Enormes Potenzial

Speziell Kane, 2008 zum besten Rookie gewählt, sein Linienpartner Toews und Radek Smolanek, der 23-jährige Tscheche aus der 3. Sturmlinie, zauberten im Minutentakt. Und die in manchen Aktionen naiven und gehemmten bezahlten praktisch für jeden Fehler cash -- wie beispielsweise in den Sekunden vor dem fünften Gegentor, als die Bündner ohne Absicherung ins Verderben stürmten.

Wobei von einem Ansturm kann eigentlich keine Rede sein. In der gesamten Spielzeit schoss das (statistisch) beste Schweizer Klubteam nur gerade zwölfmal aufs Tor, derweil Genoni (42 Schüsse) vergleichsweise unter Dauerbeschuss geriet. Angesichts der Tatsache, dass Chicago erst am Freitag in Helsinki gegen Florida zur Saison startet und diverste Schlüsselspieler schonte, ist das beträchtliche Potenzial der Amerikaner nur zu erahnen.

Chicago Blackhawks -- HC Davos 9:2 (3:0, 2:1, 4:1)

Hallenstadion, Zürich. -- 7252 Zuschauer. -- SR McCreary (Ka)/Reiber (Sz/Ka), Heyer (Ka)/Winnekens (De). -- Tore: 10. Brouwer (Toews/Ausschluss Madden!) 1:0. 14. Campbell (Brouwer, Toews) 2:0. 18. Kane (Campbell) 3:0. 27. Widing (Bürgler/Ausschluss Sharp) 3:1. 29. Brophey (Bickell, Hjalmarsson) 4:1. 36. Sharp (Madden) 5:1. 41. Smolenak (Klinkhammer) 6:1. 44. Keith (Sharp/Ausschluss Gianola) 7:1. 47. Kane 8:1. 52. Smolenak (Johnson) 9:1. 55. Guggisberg (Ausschluss Widing!) 9:2. -- Strafen: je 5mal 2 Minuten.

Chicago Blackhawks: Niemi (31. Crawford); Johnson, Keith; Campbell, Hjalmarsson; Sopel, Hendry; Kane, Toews, Brouwer; Sharp, Madden, Ladd; Skille, Brophey, Smolenak; Klinkhammer, Dowell, Bickell.

HC Davos: Genoni; Untersander, Forster; Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Stoop, Gianola; Widing, Reto von Arx, Salmonsson; Guggisberg, Marha, Taticek; Bürgler, Rizzi, Joggi; Marc Wieser, Lüssy, Sciaroni.

Bemerkungen: Chicago u.a. ohne Huet, Versteeg, Kopecky, Byfuglien (alle geschont) und Hossa (verletzt), HCD ohne Daigle (nicht im Aufgebot). -- Pfostenschüsse: Campbell (23.), Bickell (29.).

(Sven Schoch/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die ZSC Lions gewinnen den Victoria Cup.
Die ZSC Lions haben einen sensationellen 2:1-Erfolg gegen die Chicago Blackhawks erreicht. Im Victoria Cup im Hallenstadion besiegte der ZSC erstmals in der Schweizer Eishockey-Geschichte ... mehr lesen
Das Rendez-vous mit der NHL-Prominenz verlief für den HC Davos nicht ... mehr lesen
Arno del Curto ist ziemlich enttäuscht.
Ari Sulander während des Trainings der ZSC Lions.
Einen Tag nach dem HCD fordern ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC ... mehr lesen  
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 15°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten