HIV-Tests in Männer-Badehaus
publiziert: Montag, 11. Dez 2006 / 16:22 Uhr

St. Gallen - 34 homosexuelle Männer haben sich im Badehaus Mann-o-Mann in St. Gallen auf das HI-Virus und Syphilis testen lassen: Die Aidshilfe St. Gallen-Appenzell und das Kantonsspital St. Gallen (KSSG) gehen ganz neue Wege in der Aids-Prävention.

Erfreulich: Alle HIV-Tests waren negativ.
Erfreulich: Alle HIV-Tests waren negativ.
Pietro Vernazza, Leiter der Infektiologie am Kantonsspital St. Gallen, bestätigte einen Bericht der «SonntagsZeitung», wonach es sich bei dieser Aktion um eine Neuheit in der Schweiz gehandelt habe. Die Betreiber des Badehauses Mann-o-Mann und die Fachleute von Spital und Aidshilfe haben sie gemeinsam vorbereitet.

Die HIV-Infektionsrate bei schwulen Männern habe in den vergangenen drei Jahren stark zugenommen, sagt Vernazza. Ziel sei es, HIV-Tests vor allem bei gefährdeten Gruppen durchzuführen.

Auch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) möchte die Zahl der HIV- Tests nicht einfach steigern, sondern vor allem die Testberatungen dort optimieren, wo Menschen besonders gefährdet sind. Die Badehaus- Aktion stiess bei den 34 Männern auf Akzeptanz.

50 Franken für Test

Sie unterzogen sich dem HIV- und Syphilistest freiwillig und zahlten 50 Franken dafür. Die Männer im Alter zwischen 20 und 60 Jahren liessen sich nicht nur testen - sie machten auch bei einem Beratungsgespräch mit. Vernazza war beeindruckt von ihrem Interesse und dem grossen Verantwortungsbewusstsein bezüglich HIV-Prävention.

Alle HIV-Tests waren negativ. Das Ergebnis des Tests wurde den Männern während des Beratungsgesprächs im Badehaus «Mann-o-Mann» sofort eröffnet. Die Auswertung der Syphilistests dauert laut Vernazza noch an. Im Ausland gebe es bereits Schnelltests, um die Geschlechtskrankheit nachzuweisen, in der Schweiz noch nicht.

Der Arzt wünscht sich, dass das Beispiel «Mann-o-Mann» in der Schweiz Schule macht und weitere Treffpunkte von homosexuellen Männern an einem solchen Kollektivtest mitmachen.

(ht/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Friedrich von Martens, Märjelensee, um 1854. © Collection Nicolas Crispini, Genève
Friedrich von Martens, Märjelensee, um ...
Fotografie Die Ausstellung «Nach der Natur» der Fotostiftung Schweiz im Fotomuseum Winterthur beleuchtet die ersten 50 Jahre der Schweizer Fotografie. Die Ausstellung führt Werke aus vielen öffentlichen und privaten Sammlungen zusammen, um die Anfänge der Schweizer Fotografie in ihrer künstlerischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedeutung zu erfassen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Analoges Gadget des 19. Jahrhunderts: Ein Stereoskope.
Fotografie Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 und 1910. Internationale ... mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine ... mehr lesen  
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten