Hacker: Zugang zu 3000 Schweizer Internetseiten
publiziert: Donnerstag, 9. Okt 2008 / 18:04 Uhr

Zürich - Ein israelisches Sicherheitsunternehmen ist auf Hacker gestossen, die über Zugangsdaten zu weltweit Tausenden von Internetseiten verfügten. Vom Datenklau betroffen sind auch 3000 Internetseiten mit einer ch-Endung. Die Betroffenen wurden informiert.

Die Inhaber der betroffenen Websites wurden informiert.
Die Inhaber der betroffenen Websites wurden informiert.
Digitale Zertifikate der wichtigsten Anbieter zu Top-Preisen: SSL, Code Signing, Personen- und Firmenzertifikate
GlobalProtec GmbH
Route de la Gravière 18
1782 Cormagens
9 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Zu MELANI
Bundesstelle für Informatiksicherheit.
Mehr Informationen

Die Liste enthält die Zugangscodes zu insgesamt mehr als 200 000 Internetseiten, wie das Unternehmen letzte Woche bekanntgab.

Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani) des Bundes bestätigt eine Meldung vom Newsnetz des «Tages-Anzeigers», wonach die Hacker auch über die Zugangsdaten der Schweizer Serveradressen verfügten. Auch der Melani selbst liegt die Liste der betroffenen Internetadressen vor.

Bislang ist noch kein Schaden bekannt, der durch die Hacker verusacht worden sei, sagte Pascal Lamia, Leiter der Meldestelle, gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Auf 130 der 3000 Internetseiten mit einer ch-Endung hätten die Hacker aber bereits schädliche Software, so genannte Malware, eingeschleust.

Hinweise auf Pishing-Attacken

Die Programmcodes, die auf den Seiten abgespeichert wurden, weisen auf Pishing-Attacken hin. Bei Pishing-Attacken werden von ahnungslosen Internetbenutzern zum Beispiel Zugangscodes zu Online-Banking-Plattformen ausspioniert.

Internetbenutzer könnten sich vor solchen Attacken schützen, indem sie auf ihren Computern eine Sicherheitssoftware installierten, sagte Lamia. Absoulte Sicherheit böten aber auch diese nicht. Die Inhaber der Internetseiten, zu welchen die Hacker Zugriff erlangten, seien aber bereits Anfang Woche informiert worden.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Hackerangriffe auf Server von Internetdiensten oder Unternehmen reissen nicht ab. Häufig werden Tausende oder ... mehr lesen
Für Privatanwendern steht PwnedList kostenlos zur Verfügung.
Facebook erlaubt jedem, Programme für das Social Network zu schreiben.
Facebook London - Im Social Network Facebook treiben in letzter Zeit immer häufiger Hacker ihr Unwesen. Diese bringen Phishing-Mails in ... mehr lesen
London - Das international tätige Fernlehrinstitut International Correspondence School (ICS) hat sein bestehendes Lehrprogramm um ... mehr lesen
«White-Hats» sollen Sicherheitslücken innerhalb eines Unternehmens ausfindig machen.
Zürich/Magdeburg - Die Firewall ZoneAlarm, Adobes Flash-Player und sogar kritische Windows-Systemkomponenten - sie alle hat der Virenscanner AVG in den letzten Wochen fälschlich als Malware identifiziert. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Heraklion - «Es ist heutzutage gefährlicher, einem Online-Kriminellen zum Opfer zu fallen, als in ein Verbrechen auf der Strasse ... mehr lesen
Strassen von Los Angeles.
Gouverneure sollten ihre Amtskorrespondenz über offizielle E-Mail-Adressen abwickeln.
Washington - Unbekannte Hacker haben das private E-Mail-Konto von US-Vizekandidatin Sarah Palin geknackt. Ein Teil ihrer ... mehr lesen
London - Computerhacker sind britischen Medienberichten zufolge in das Informatiksystem des Teilchenbeschleunigers LHC ... mehr lesen
Die Datenauswertung im CERN ist entscheidend.
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
Internet Datensafe Lösungen
DSwiss AG
Badenerstrasse 281
8003 Zürich
Der Chef des NDB wurde ausspioniert. (Symbolbild)
Der Chef des NDB wurde ausspioniert. (Symbolbild)
NDB-Chef ausspioniert  Bern - Der Fall sorgte vor rund einem Jahr für Schlagzeilen: Die «Wochenzeitung» (WOZ) hatte für eine Spezialausgabe den Chef des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB) ausspioniert. Der NDB legte deswegen Beschwerde beim Schweizer Presserat ein - blitzte damit jedoch ab. 
Kritiker aufspüren  Toronto - Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) setzt möglicherweise auf Malware, um Kritiker in Syrien aufzuspüren.  
Die nun analysierte Malware lässt befürchten, dass die Terrorgruppe sehr gezielt Jagd auf Kritiker macht.
Immer brutalere Angriffe auf Medienschaffende Paris - Die Angriffe auf Medienschaffende haben gemäss dem Jahresbericht der Organisation Reporter ohne ...
Im vergangenen Jahr wurden mehr Reporter entführt. (Symbolbild)
Düstere Aussichten  Washington - Der Schutz der Privatsphäre steht weiterhin im Konflikt zu ökonomischen Interessen, wie eine aktuelle Studie des Pew Research Centers zeigt. Demnach sieht eine Mehrheit der Befragten eine weitere Erodierung der Privatsphäre parallel zur zunehmenden Preisgabe an privaten Informationen.  
DIGITAL LIFESTYLE: OFT GELESEN
Armband bemerkt Einschlafen und weist Rekorder zum Aufzeichnen an.
eGadgets «KipstR» verpasst nichts Harrietsham - Den besten Teil des Fernsehprogramms aufgrund von ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


ICT-Security - von der Strategie bis zur Umsetzung
Digitale Zertifikate der wichtigsten Anbieter zu Top-Preisen: SSL, Code Signing, Personen- und Firmenzertifikate
GlobalProtec GmbH
Route de la Gravière 18
1782 Cormagens
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 3°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 4°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 0°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 4°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 0°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten