AntiSec lanciert Angriff auf Sicherheitsfirma
Hacker schlagen nach Verhaftungen zurück
publiziert: Mittwoch, 7. Mrz 2012 / 16:00 Uhr
Hacker sind nachtragend.
Hacker sind nachtragend.

New York - Nach der Verhaftung und Anklage mehrerer mutmasslicher Hacker schlägt die Szene zurück. Die Gruppe AntiSec nahm für sich in Anspruch, im Namen ihrer angezählten Schwesterbewegung LulzSec am Dienstagabend die Website der IT-Sicherheitsfirma Panda Security gehackt zu haben.

Internet Datensafe Lösungen
DSwiss AG
Badenerstrasse 281
8003 Zürich
5 Meldungen im Zusammenhang
In diversen Internetforen tauchte der Screenshot eines Bekennerschreibens auf. Panda Security, Hersteller einer Virenschutz-Software, bestätigte am Mittwoch das Eindringen der Hacker. Es sei jedoch nur ein einziger Webserver betroffen gewesen, der für Marketingzwecke und Blogs benutzt worden sei.

Weder die eigentliche Homepage noch Kunden- oder Update-Daten seien in Mitleidenschaft gezogen worden. Panda Security war zum Ziel des Angriffs geworden, weil die Hackerszene der Firma vorwirft, mit den Strafverfolgungsbehörden zusammenzuarbeiten.

«Verrat ist etwas, was wir nicht vergeben», hiess es in dem digitalen Bekennerschreiben. «Wir sind AntiSec. Wir werden bis zum Ende kämpfen.» Und in Richtung der US-Bundespolizei FBI gewandt erklärten die Hacker: «Wir warten auf euch.»

Schlag gegen Hacker-Szene

Am Dienstag hatten die US-Strafverfolger mit Hilfe ihrer Kollegen in Grossbritannien und Irland insgesamt fünf Männer festgenommen und angeklagt, weil sie in die Computersysteme von Unternehmen und Behörden eingedrungen sein sollen. Es soll sich um führende Mitglieder der Hackergruppe LulzSec handeln, die mit der digitalen Protestbewegung Anonymous verbändelt ist.

Ein prominenter Hacker mit Decknamen «Sabu» soll die Männer verraten haben. «Wie immer hat das FBI angedroht, ihm seine Söhne wegzunehmen», hiess es in dem Bekennerschreiben. «Wir verstehen, aber auch wir waren deine Familie.»

Mehrere zumeist lose und grenzüberschreitend organisierte Hackergruppen hatten im vergangenen Jahr für Furore gesorgt, unter anderem mit der Unterstützung der Enthüllungsplattform Wikileaks.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Das Hacker-Kollektiv Antisec will vom FBI eine Datei mit den Seriennummern von Millionen iPhones und iPad erbeutet ... mehr lesen
Antisec veröffentlichte eine Liste mit iPhone-Seriennummern.
Ein weiterer möglicher Mittäter hat sich im Fernsehen zu Wort gemeldet und das Knacken der Hotline als «kinderleicht» bezeichnet.
London - In England sind zwei Teenager im Alter von 16 und 17 Jahren in ... mehr lesen
Peking - Die internationale Hacker-Gruppe Anonymous hat nach eigenen Angaben mehrere Webseiten chinesischer Behörden angegriffen. Die Aktion sei ein Protest gegen ... mehr lesen
Anonymous halten nicht viel von Chinas Zensur.
Das Betriebssystem lässt sich nicht nur installieren, sondern auch direkt von optischen Datenträgern oder USB-Sticks booten.
eGadgets New York - Vergangenen Dienstag tauchte im Web ein neues Betriebssystem auf, welches angeblich vom Hacker-Kollektiv ... mehr lesen
New York - Den USA gelingt ein Schlag gegen die Hackerszene: Die Bundesstaatsanwaltschaft von Manhattan hat am Dienstag ... mehr lesen
Die Protestbewegung Anonymous z.B. hatte Computersysteme von Unternehmen und Behörden angegriffen. (Symbolbild)
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
Internet Datensafe Lösungen
DSwiss AG
Badenerstrasse 281
8003 Zürich
Zahlreiche grosse Kino-Ketten in Nordamerika hatten bereits mitgeteilt, ...
Start von «The Interview» abgesagt  Los Angeles - Die beispiellose Hackerattacke auf das Filmstudio Sony Pictures hat gravierende Folgen. Der Film «The Interview», in dem ein nordkoreanischer Diktator getötet werden soll, kommt nicht in die US-Kinos. Schauspieler sprechen von Zensur. 
Seth Rogen und James Franco sagen Pressetermine ab Die beiden Leinwandstars Seth Rogen (32) und James Franco (36) sagten alle Auftritte zu ihrem Film ...
Wütende Pop-Diva  Chart-Ikone Madonna (56) prangerte eine «Vergewaltigung der Kunst» an, ...
Madonna rastete aus.
Hat sich prominente Unterstützung für ihr neues Album geholt.
Madonna: Phänomenale Tour 2015 Kultstar Madonna (56) will im kommenden Jahr auf Tour gehen, um ein ganz besonderes Jubiläum zu feiern.
Schlaganfall ist weltweit die meist verbreitete Ursache für Körperbehinderungen und der zweitwichtigste Grund für das Auftreten von Demenz.
eGadgets App warnt vor möglichem Hirnschlag Florenz - Wissenschaftler des italienischen CNR und der ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


ICT-Security - von der Strategie bis zur Umsetzung
Digitale Zertifikate der wichtigsten Anbieter zu Top-Preisen: SSL, Code Signing, Personen- und Firmenzertifikate
GlobalProtec GmbH
Route de la Gravière 18
1782 Cormagens
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 3°C 7°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 7°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 5°C 9°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten