Häftlinge helfen beim Bau eines Bauernhauses
publiziert: Dienstag, 5. Sep 2006 / 14:20 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Sep 2006 / 14:49 Uhr

Marbach - Im Entlebuch helfen fünf Strafgefangene einem Bergbauern beim Bau eines Wohnhauses.

Für einen Arbeitseinsatz kommen nur Insassen mit Kurzstrafen in Frage, die nicht als gemeingefährlich gelten.
Für einen Arbeitseinsatz kommen nur Insassen mit Kurzstrafen in Frage, die nicht als gemeingefährlich gelten.
Es handelt sich dabei um ein Projekt der Luzerner Haftanstalt Grosshof. Für Direktor Hans-Rudolf Schwarz eine wertvolle Erfahrung für Häftlinge und Gesellschaft. Was 2002 als Pilotversuch begann, ist heute ein festes Angebot der Haftanstalt Grosshof in Kriens. Einsichtige, arbeitswillige und veränderungsbereite Gefangene können den geschlossenen Vollzug für eine begrenzte Zeit verlassen und einen Arbeitseinsatz leisten. Der Grosshof informierte über das Projekt «Progress».

Seit 2002 wurden vier Einsätze mit ingesamt 22 Teilnehmern durchgeführt. Die Erfahrungen sind durchwegs positiv. Ein einziger Gefangener benutzte den Einsatz zur Flucht. Doch meldete er sich nach ein paar Tagen und bat, wieder mitmachen zu dürfen.

Für einen Arbeitseinsatz kommen nur Straftäter mit Kurzstrafen in Frage, die nicht als gemeingefährlich gelten, denen eine gute Führung attestiert wird und bei denen höchstens eine geringe Fluchtgefahr besteht. Die zurzeit im Einsatz stehenden Männer wurden wegen Raub, Diebstahl und Drogendelikten verurteilt.

Unter Aufsicht eines Betreuers

Während des Einsatzes stehen sie unter Aufsicht eines Betreuers. Zudem gilt eine sehr restriktive Arbeitsordnung. Die Männer müssen einen Vertrag unterschreiben, in welchem sie sich unter anderem zu teamorientiertem Arbeiten, Pünklichkeit und Verzicht auf Alkohol und Drogen verpflichten. Ruhe- und Freizeit verbringen die Männer im Grosshof. Sie erhalten ein Taggeld von 30 Franken.

Der Geldwert des Arbeitseinsatzes für den Bauern beträgt schätzungsweise 25 000 Franken. Der Bauer bezahlt der Strafanstalt dafür nichts. Er organisiert aber Arbeitsgeräte und qualifzierte Handwerker zur Anleitung der Häftlinge. Ausserdem ist er für die Versicherung der Arbeitskräfte zuständig.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine ... mehr lesen  
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 7°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten