In kritischen Phasen leiden auch soziale Kompetenzen darunter
Häufiger Schulwechsel schadet Kindern stark
publiziert: Freitag, 27. Mai 2016 / 21:30 Uhr
Umzugskarton: Wird oft umgezogen, leiden Kinder.
Umzugskarton: Wird oft umgezogen, leiden Kinder.

Der Umzug in eine grössere Wohnung oder in ein besseres Viertel mag den Eltern als Segen für ihre Kinder erscheinen - dabei kann genau das Gegenteil der Fall sein.

1 Meldung im Zusammenhang
Wie eine am Boston College durchgeführte Studie gezeigt hat, führt jeder Wohnortwechsel beim Nachwuchs zumindest zu kurzfristigen Problemen. In kritischen Phasen kann der Umzug sogar weitreichendere Auswirkungen haben.

Einfluss auf Rechnen und Lesen

«Umzüge sowohl während der frühen als auch in der Mitte der Kindheit stehen im Zusammenhang mit einer Abnahme der sozialen Kompetenzen der Kinder und einer Zunahme von emotionalen und Verhaltensproblemen und diese Effekte bleiben über Jahre hinweg aufrecht», warnt Studienleiterin Rebekah Levine Coley. Wenn der Umzug erst später stattfindet und die Kinder bereits in der Schule sind, lassen sich kurzfristige negative Konsequenzen auf die Rechen- und Lesefähigkeiten beobachten.

Die Forscherin und ihre Kollegin Melissa Kull begleiteten über 19.000 amerikanische Kindergartenkinder bis zu ihrem achten Schuljahr. Je öfter ein Kind umziehen und die Schule wechseln musste, desto stärker wurden die Beeinträchtigungen der Kinder. Der Schulwechsel hat dabei einen grösseren Einfluss auf die kognitiven Fähigkeiten der Kinder, als wenn nur der Wohnort gewechselt wird und die Kinder in der selben Schule verbleiben.

Gesetzgeber und Schulen gefordert

«Während die unsicheren Arbeitsverhältnisse und die hohen Mietpreise amerikanische Familien destabilisieren, müssen Gesetzgeber, Schulleiter und Lehrer Strategien entwickeln, um die Störungen auszugleichen, die ein Wohnort- und Schulwechsel auf die Bildung der Kinder und ihre gesunde Entwicklung hat», wünscht sich Kull abschliessend.

(pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kinder verheirateter Eltern haben ... mehr lesen
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. Die Stadt Wil wurde von Pro Infirmis Schweiz als Pilotgemeinde ausgewählt. Bereits wurden 100 Objekte erfasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Bern 3°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 7°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten