Haft für Abu-Ghraib-US-Soldat
publiziert: Donnerstag, 23. Mrz 2006 / 00:00 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 23. Mrz 2006 / 00:22 Uhr

Washington - Wegen der Misshandlung von irakischen Gefangenen mit einem Schäferhund im berüchtigten Abu-Ghraib-Gefängnis bei Bagdad ist ein US-Unteroffizier zu sechs Monaten Haft verurteilt worden.

Michael Smith habe seinen Schäferhund auf mindestens drei Gefangene angesetzt. (Archivbild)
Michael Smith habe seinen Schäferhund auf mindestens drei Gefangene angesetzt. (Archivbild)
6 Meldungen im Zusammenhang
Das US-Militärgericht in Fort Meade bei Washington verkündete das Strafmass gegen den 24-jährigen Michael Smith, der bereits am Dienstag schuldig gesprochen worden war. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte im Jahr 2004 in Abu Ghraib seinen Schäferhund auf mindestens drei Gefangene angesetzt hatte.

In einem der Fälle soll der Mann zwei jugendliche Häftlinge mit dem Hund bedroht und drangsaliert haben. In einem anderen Fall soll er einem Gefangenen gedroht haben, dass sein Hund ihn verletzen oder töten könnte.

Unzüchtiges Verhalten

Nach Angaben der Strafverfolger liess Smith ausserdem seinen Hund Erdnusscreme von den Brüsten und Genitalien einer Soldatin lecken, was von einem dritten Soldaten gefilmt wurde. Für diesen Vorfall wurde der Hundeführer wegen unzüchtigen Verhaltens verurteilt.

Die berüchtigen Folter-Fotos aus Abu Ghraib, die vor zwei Jahren für einen Skandal gesorgt hatten, zeigten auch, wie Gefangene mit Hunden eingeschüchtert worden waren. Die Verteidigung des Unteroffiziers hatte argumentiert, dass Smith lediglich den Anweisungen von Vorgesetzten gefolgt und der Einsatz von Hunden genehmigt gewesen sei.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genf - Die US-Regierung schafft laut ... mehr lesen
Zwar verurteile die US-Regierung offiziell Folter, doch die Wirklichkeit sehe ganz anders aus.
Der Angeklagte war ein Leiter in Abu Ghraib. (Archivbild)
Washington - Zum ersten Mal soll ein ... mehr lesen
Etschmayer Es gab einen guten Grund, warum beim ersten Irak-Krieg Saddam nicht gestürzt wurde. Es war ein unmenschlicher Grund, ein opportunistischer Grund... aber einer, der gut genug war, um Bush senior von dem Schritt abzuhalten. Es war nicht nur klar, dass ein weiteres Vorstossen alle arabischen... mehr lesen 
Die Insassen von Abu Ghraib sollen in andere Anstalten verlegt werden.
Bagdad - Das US-Militär will das ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Paris - Angehörige eines Franzosen, ... mehr lesen
Der Franzose werde im von den USA kontrollierten Teil Abu Ghraibs festgehalten.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
NATO-Generalsekretär hält Rede in Warschau  Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen Kalten Krieg will er trotz mehr Präsenz im Osten vermeiden. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten