Hai beisst Surfer in den USA zu Tode
publiziert: Mittwoch, 24. Okt 2012 / 10:29 Uhr
Kalifornischer Surfer bei Haiangriff getötet
Kalifornischer Surfer bei Haiangriff getötet

Vandenberg - Ein Surfer ist vor der südkalifornischen Küste von einem Hai angegriffen und getötet worden. Sein ebenfalls surfender Freund beobachtete den Vorfall und zog das Opfer aus dem Wasser.

Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
1 Meldung im Zusammenhang
Obwohl der Freund sofort erste Hilfe leistete und ein weiterer Surfer Hilfe holte, konnten die Rettungskräften jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen, wie das Büro des Sheriffs im Bezirk Santa Barbara mitteilte. Der Unfall ereignete sich im Bezirk Santa Barbara nahe dem Militärstützpunkt Vandenberg Air Force Base.

Nach Angaben der Air Force war das Opfer 38 Jahre alt und gehörte nicht der Luftwaffe an. Die Behörden haben Ermittlungen aufgenommen. Im Oktober 2010 war an demselben Strand ein 19-jähriger Student von einem Hai zu Tode gebissen worden.

2008 war in Kalifornien ebenfalls ein Mensch von einem Hai getötet worden. Ein weisser Hai hatte den 66-Jährigen beim Schwimmen nahe San Diego attackiert. Seit den 1950er Jahren wurden vor der kalifornischen Küste über ein Dutzend tödliche Angriffe verzeichnet.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Ein Hai hat ein 15-jähriges Mädchen vor der französischen Insel Réunion im Indischen Ozean getötet. Das Tier griff die ... mehr lesen
Bereits der zweite tödliche Hai-Angriff vor Réunion in diesem Jahr. (Symbolbild)
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Unterstützen auch Sie Kimi!
«Vier Pfoten» Anti-Pelz-Kampagne  Trotz öffentlichem Druck lehnt Burberry den Dialog ab und setzt weiterhin auf Tötung von Pelztieren. 
«Wenn ich gross bin, werde ich ein Pelzkragen» Die neue «Vier Pfoten» Kampagne soll Modelabel Burberry überzeugen, auf ...
Aktion  Tausende Haustiere verschwinden Jahr für Jahr spurlos, davon sind rund 80% Katzen. ...
Der Routine-Eingriff bereitet der Katze keine Schmerzen und kann somit ohne Narkose erfolgen.
Sonnenlicht? Kein Problem für die Amsel!
Stadtkinder  München - Amseln suchen bei künstlichem Licht länger nach Nahrung. Daher sind Vögel im Stadtzentrum nicht nur früher, sondern auch länger aktiv ...  
Die Zigarrenbanderole die es auf den Kaffeerahm schaffte: Logische Konsequenz einer privatisierten Politik und Geschichte.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Das Beispiel Ikea (und Amazon, Google, Apple usw...) zeigt, wie man aus einem steuertechnischen Blauwal eine Spitzmaus machen kann. (Symbolbild)
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Parteichef Xi Jinping (mit First Lady Peng Liyuan): Dürfte gestärkt aus der Partei-Konklave hervor gehen.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Claudia Bandion-Ortner (mit dem damaligen Vizekanzler Michael Spindelegger) an Eröffnung des «Zentrums für Interreligiösen und Interkulturellen Dialog» in Wien: Enthauptungen «nicht an jedem Freitag!»
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 2°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 0°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 3°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten