Comeback
Halb erblindeter Stierkämpfer kehrt in Ring zurück
publiziert: Montag, 5. Mrz 2012 / 09:36 Uhr
Nach fünf Monaten Rehabilitation wieder zurück im Ring.
Nach fünf Monaten Rehabilitation wieder zurück im Ring.

Madrid - Der halb erblindete spanische Stierkämpfer Juan José Padilla ist keine fünf Monate nach seiner schweren Verletzung in den Ring zurückgekehrt. Der 38-Jährige trat am Sonntag mit einer Klappe über dem linken Auge in der Stadt Olienza nahe der Grenze zu Portugal in der Arena gegen zwei Stiere an.

3 Meldungen im Zusammenhang
Beide Tiere tötete der Stierkämpfer. Fans applaudierten dem Matador, dessen Gesicht noch teilweise gelähmt war, als er die Arena in einem gold-grünen Anzug betrat.

Padilla war am 7. Oktober 2011 bei einem Stierkampf in Zaragoza ausgerutscht. Der Stier hatte ihm daraufhin ein Horn durch die linke Wange ins Auge gestossen. In einer Notoperation wurde sein Gesicht von Chirurgen mit Titanplatten wieder repariert. Als er das Spital verliess, versprach Padilla, er werde wieder die Kleidung des Stierkämpfers anlegen.

Auch wenn Spanien seine Rückkehr in den Ring mit Faszination verfolgte, ist das Land gespalten, was den blutigen Sport selbst betrifft. In der nordöstlichen Region Katalonien hat das Regionalparlament den Stierkampf von diesem Jahr an verboten, nachdem eine Petition einer Tierschutzgruppe von 180'000 Menschen unterzeichnet worden war. Ungewiss ist aber, ob sich eine andere Region dem Beispiel Kataloniens anschliessen wird.

(knob/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Barcelona - Die spanische Region ... mehr lesen 1
2012 tritt in Katalonien ein Stierkampfverbot in Kraft.
Madrid - Ein wild gewordener Stier ... mehr lesen 2
Ein Kampfstier stürmt die Zuschauertribüne und verletzt mehrere Menschen.(Archivbild)
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue ... mehr lesen  
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische ... mehr lesen  
.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 7°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten