Hamas: Ministerpräsident aus eigenen Reihen
publiziert: Montag, 13. Feb 2006 / 11:36 Uhr

Gaza-Stadt - Die bei der palästinensischen Parlamentswahl siegreiche radikal- islamische Organisation Hamas hat sich nach eigenen Angaben für einen Regierungschef entschieden.

Die Hamas hat sich der Zerstörung Israels verschrieben. (Archivbild)
Die Hamas hat sich der Zerstörung Israels verschrieben. (Archivbild)
9 Meldungen im Zusammenhang
«Ministerpräsident wird ein Anführer der Hamas», sagte Sprecher Muschir el Masri. Den Namen wollte er nicht nennen.

Mit der Angelegenheit vertraute Kreise erklärten allerdings, die Wahl dürfte auf den Spitzenkandidaten bei der Parlamentswahl, Ismail Hanija, gefallen sein.

Hamas war aus den Wahlen am 25. Januar als Siegerin hervorgegangen. Es wird damit gerechnet, dass sie in der nächsten Woche offiziell Gespräche zur Regierungsbildung beginnt.

Weitgehend an Waffenruhe gehalten

Der Wahlsieg hatte neue Sorgen um die Zukunft des Nahost- Friedensprozesses aufkommen lassen.

Die Hamas hat sich der Zerstörung Israels verschrieben und wird für mindestens 60 Selbstmordanschläge auf Israelis seit 2000 verantwortlich gemacht.

Zuletzt hatte sie sich aber weitgehend an eine im März erklärte Waffenruhe gehalten.

Internationale Isolation?

Unter einer Hamas-Regierung droht den Palästinensern eine internationale Isolation.

Das Nahost-Quartett aus Europäischer Union, UNO, USA und Russland fordert von der Hamas eine Anerkennung Israels, einen Gewaltverzicht und eine Entwaffnung.

Die Hamas lehnt dies bislang ab.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dubai - Die Nummer Zwei der ... mehr lesen
Aiman el Sawahiri gehört zu den meistgesuchtesten Terroristen der Welt.
Der Kongress fordert von der Hamas eine Änderung der Politik.
Washington - Eine von der Hamas geführte Palästinenser-Regierung soll nach dem Willen des US-Kongresses keine direkte Hilfe mehr erhalten. mehr lesen
Jerusalem - Der israelische ... mehr lesen
«Aus meiner Sicht sieht es nicht so aus, als wenn Hamas die Ideologie der Zerstörung Israels aufgeben wolle», sagte Mofas.
Abdullah Gül: «Wir haben gute Beziehungen zu beiden Seiten».
Ankara - Die Türkei hat nach dem ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Gaza - Die radikal-islamische Hamas ... mehr lesen
Mahmud Sahar rechnet mit einem Auftrag zur Regierungsbildung.
Mahmud Abbas sucht das Gespräch mit den Hamas-Führern.
Gaza - Der palästinensische ... mehr lesen
Ramallah - Die international als ... mehr lesen
Tausende Hamas-Anhänger feierten im Zentrum von Ramallah den Sieg ihrer Partei. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Untersuchungskommission empfiehlt Neuwahlen  Port-au-Prince - Angesichts Haitis anhaltender Wahlkrise hat eine unabhängige Untersuchungskommission Neuwahlen für das Präsidentenamt empfohlen. Der Leiter der Kommission, François Benoit, riet am Montag zur Annullierung des ersten Wahlgangs der Präsidentenwahl. mehr lesen 
Befürworter holen auf  London - Die Gegner eines Verbleibs ... mehr lesen
Noch 51 Prozent befürworten einen Verbleib in der EU.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am Sonntag im zweiten Wahlgang 55,8 Prozent der Stimmen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 20°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 19°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 21°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten