NLA-Finalrunde: Suhr ohne Glanz aber solid gegen GC
Handball: St. Otmar St. Gallen in den Playoffs
publiziert: Sonntag, 25. Mrz 2001 / 20:01 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 25. Mrz 2001 / 20:43 Uhr

Bern - St. Otmar St. Gallen hat sich als zweites Team nach Pfadi Winterthur für die NLA-Playoffs qualifiziert. Die Ostschweizer deklassierten am 8. Spieltag der Finalrunde Schaffhausen vor über 2000 Zuschauern 34:27. Suhr glänzte gegen die letztklassierten Grasshoppers zwar kaum, der 28:24-Sieg der Aargauer stand aber nie zur Diskussion.

TV Suhr spielte ohne Glanz, gewann dennoch mit 28:24.
TV Suhr spielte ohne Glanz, gewann dennoch mit 28:24.
Nach sechs Minuten sah sich Kadettens Coach Peter Bruppacher bereits zu einem Timeout veranlasst. Was ihm seine Akteure bis dahin geboten hatten, war gelinde formuliert eine Zumutung. St. Otmar führte zu jenem Zeitpunkt bereits 5:0. In der Folge hielten die Gäste dank der Umstellung auf eine 6:0-Abwehr wenigstens defensiv wieder einigermassen mit, die Hypothek ihrer konfusen Startphase wog für die Kadetten aber zu schwer.

Zitterpartie zwischen Kadetten und Wacker

St. Otmar St. Gallen nutzte die Desorientierung beim Gegner, um sich vor erneut ansprechender Kulisse aus der Mini-Krise zu spielen. Die deutlichen Niederlagen gegen Pfadi und zuletzt in Thun haben offensichtlich keine Spuren hinterlassen. Nicht beim teils fragilen Stefan Massa, nicht beim Rest des Teams. Die Aufbauer- Linie mit Dittert (8), dem schwedischen Regisseur Hedin (6) und Linkshänder Massa (7) besiegten Schaffhausen praktisch im Alleingang. Den Fokus haben die Kadetten nun auf das bedeutungsschwangere Heimspiel vom nächsten Samstag zu richten. Dannzumal wird das fünftklassierte Wacker Thun zum Direktduell um den vierten Playoff-Platz bitten.

Boccarelli Suhrer Held

Im Tor konnten sich die Suhrer gegen GC in heiklen Momenten ausnahmslos auf Claudio Boccarelli verlassen. Die Nummer 3 des Schweizer Nationalteams reihte phasenweise Parade an Parade, womit er den Elan der Zürcher, insbesondere jenen von Cho, entscheidend hemmte. Und im Aufbau zeigte der Alexej Popow die beste Leistung seit er Ende Januar von Winterthur ins Aargau gewechselt hat. Der russische Rechtshänder schoss acht Treffer, womit die Absenz des verletzten Franzosen Schaaf praktisch nichts ins Gewicht fiel.

Pfadi auf europäischem Parkett

Pfadi Winterthurs Teilnahme an den Meister-Playoffs steht seit dem mittwöchlichen Sieg gegen Wacker fest; am Sonntag war der souveräne NLA-Leader im Challenge-Cup auf europäischem Parkett engagiert.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees und Kristian Bliznac unterschreiben beim Schweizer Meister  Die Kadetten Schaffhausen verstärken sich auf die kommende Saison hin mit zwei Rückraumspielern. mehr lesen 
Manuel Liniger sprach von einem verdienten Sieg.
Reaktionen auf den Meistertitel der Kadetten  «Bloss e chliini Stadt mit bürgerleche Wänd. Bloss e chliini Stadt, wo ein dr anger kennt.» Schaffhausen, wie es besungen worden ist, flippt nicht mehr aus, wenn die Kadetten Meister ... mehr lesen  
Neunter Titel  Die Kadetten Schaffhausen sichern sich zum neunten Mal in elf Jahren den Meistertitel im Handball. Die «Finalissima» gegen Wacker Thun gewinnen die Kadetten 30:28 (18:14). mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 4°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten