Bund wertet Bewegungsdaten via Mobiltelefone aus
Handydaten sollen Staus verhindern helfen
publiziert: Sonntag, 14. Jul 2013 / 14:41 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Jul 2013 / 15:02 Uhr
Von der Auswertung der Handydaten profitieren die Autofahrer: Sie sollen genauere Angaben über den Stau und den Zeitverlust erhalten.
Von der Auswertung der Handydaten profitieren die Autofahrer: Sie sollen genauere Angaben über den Stau und den Zeitverlust erhalten.

Bern - Der Bund setzt bei der Stau-Bekämpfung auf die Handys der Autofahrer. Ab März 2014 werden deren Bewegungsdaten im Rahmen eines dreijährigen Pilotprojekts ausgewertet. Die Lenker sollen so bessere Informationen erhalten, wie viel Verspätung ihnen durch einen Stau droht.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dank der Handydaten lässt sich feststellen, wie schnell ein Auto eine Strecke bewältigt. Reisezeiten lassen sich damit präziser und in Echtzeit erfassen. Das bringe einen grossen Mehrwert, sagte Thomas Rohrbach, Sprecher des Bundesamtes für Strassen (ASTRA). Er bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda einen entsprechenden Bericht der «SonntagsZeitung».

Von der Auswertung der Handydaten profitieren die Autofahrer: Sie sollen genauere Angaben über den Stau und den Zeitverlust erhalten. Diese Informationen werden ihnen wie bisher übers Radio sowie via Navigationsgeräte und über Textanzeigen auf den Autobahnen gemeldet.

Ziel sei eine flächendeckende Auswertung der Handydaten, sagte Rohrbach. Zu Beginn des Pilotprojekts werde dies noch nicht möglich sein.

Im Fokus stehen zunächst Strecken wie Zürich - Bern. Diese ist nicht nur viel befahren, die Bewegungsdaten von Handys lassen sich dank der guten Netzabdeckung auch präzise festhalten.

Daten von Zugpassagieren herausfiltern

Erste Test liefen bereits, sagte Rohrbach. Dabei zeigte sich: Die grosse technische Schwierigkeit liegt darin, die richtigen Daten zu berücksichtigen.

Denn die Daten müssen gefiltert werden, so dass nicht versehentlich auch Handydaten von Zugpassagieren gemessen werden. Dies sei gerade in der Schweiz, wo alles sehr eng sei, eine Schwierigkeit, etwa wenn Bahnlinien und Strassen parallel verlaufen.

Geliefert werden die Daten von der Swisscom, die in einer öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag erhalten hat. Die Handydaten werden anonymisiert, wie Rohrbach sagte.

Die Kosten für das Pilotprojekt belaufen sich auf 1,75 Millionen Franken. Darin enthalten sind laut Rohrbach die Kosten für Hard- und Software sowie für den Betrieb während drei Jahren.

(asu/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Künftig könnten auf rund einem ... mehr lesen 4
Viel Verkehr auf der Autobahn A1 bei Oberbuchsiten. (Symbolbild)
Göschenen UR - Mit Verkehrslenkungs-Massnahmen könnte die Kapazität des Gotthardtunnels der A2 um 20 bis 25 Prozent erhöht werden. Die ersten Resultate sind ermutigend. Ob damit das Verkehrswachstum langfristig bewältigt werden kann, ist offen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich stets, sich rechtzeitig nicht nur um die Buchung, sondern auch über die dortigen Gesetze und Sitten zu informieren. Das betrifft in besonderem Masse die Autofahrer, denn auf die Reisenden auf Europas Autobahnen kommen unterschiedlichste Gebühren, Ausnahmeregelungen und Zahlungsmodalitäten zu. mehr lesen  
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 1°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 1°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 3°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten