Harlem Désir neuer PS-Chef in Frankreich
publiziert: Freitag, 19. Okt 2012 / 07:51 Uhr
Martine Aubry
Martine Aubry

Paris - Die französischen Sozialisten (PS) haben wie erwartet den Europaabgeordneten Harlem Désir zum neuen Parteichef gewählt. Nach Auszählung von knapp der Hälfte der Stimmen lag der 52-Jährige bei rund 72 Prozent, wie die PS am Abend mitteilte.

4 Meldungen im Zusammenhang
Sein Gegenkandidat Emmanuel Maurel vom linken Parteiflügel kam auf rund 28 Prozent. Maurel beglückwünschte Désir zu seinem Wahlerfolg. Die Wahl Désirs galt als ausgemachte Sache, seit sich die Parteispitze im September für ihn ausgesprochen hatte. Sein Vize soll Guillaume Bachelay vom linken Parteiflügel werden.

Die Wahlbeteiligung unter den rund 173'000 Parteimitgliedern lag bei 46,5 Prozent. Désir, der weder dem linken noch dem rechten Parteiflügel zugeordnet wird, ist Gründer der Anti-Rassismus-Organisation SOS Racisme. Er sitzt seit 1999 für die französischen Sozialisten im Europaparlament.

Das neue Führungsduo soll nächste Woche bei einem Parteitag offiziell das Ruder der Regierungspartei übernehmen. In den vergangenen vier Jahren hatte die frühere Ministerin Martine Aubry die PS geführt. Sie trat vorzeitig von ihrem Amt zurück, das sie ohnehin zum Parteitag abgeben wollte.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Die französischen Sozialisten sind am Freitag erstmals seit ihrem Sieg bei der Präsidentschaftswahl im Mai zu ... mehr lesen
Der neue Parteichef Harlem Désir wird am Sonntag eine Rede halten.
Kandidat für die Präsidentschaftswahl in Frankreich: François Hollande.
Paris - Nach seinem Sieg bei den Vorwahlen der französischen Sozialisten ist François Hollande offiziell zum Spitzenkandidaten der ... mehr lesen
Paris - Nach dem Sieg von François Hollande in der Stichwahl um die ... mehr lesen
Martine Aubry will sich nach der Niederlage ganz in den Dienst der Partei stellen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht im Erfolg der AfD Wählerprotest.
Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht im Erfolg der AfD Wählerprotest.
Deutschland  Dresden - Nach dem Wahlerfolg der Alternative für Deutschland (AfD) in Sachsen ist die CDU-Spitze demonstrativ auf Distanz zur eurokritischen Partei gegangen. Ihr Ziel sei es, dass die AfD «möglichst bald eine geringere Rolle spielt», sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. 
CDU gewinnt in Sachsen - NPD verfehlt Wiedereinzug Dresden - Die seit 24 Jahren regierenden Christdemokraten haben die ... 3
Landtagswahl Sachsen: Christdemokraten sind grosse Favoriten Dresden - Im deutschen Bundesland Sachsen hat am Sonntag die ...
China  Peking - Chinas Volkskongress hat Forderungen nach mehr Demokratie in Hongkong klar ...   1
Wahlen in Hongkong: Eine offene Nominierung der Kandidaten ist durch Chinas Volkskongress in Peking ausgeschlossen worden.
In den Strassen Hongkongs wird demonstriert. (Symbolbild)
Zehntausende demonstrieren in Hongkong Hongkong - In Hongkong haben am Sonntag zehntausende Menschen gegen Pläne der oppositionellen Demokratiebewegung protestiert, das ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2405
    Über... die von der EU zu den Beschützern der westlichen Werte ernannten Kurden ... heute 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2405
    Der... Krieg in Syrien folgte einem legitimen Begehren von Bürgern nach der ... gestern 21:06
  • kubra aus Port Arthur 3124
    Ich habe aus meinem Standpunkt nie einen Hehl gemacht, thomy. Putin hat grosses ... gestern 20:43
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Danke! :-) Natürlich ist KenFM für Sie eine Gefahr. Ein Grund mehr, weitere ... gestern 19:45
  • kubra aus Port Arthur 3124
    Ich habe aus meinem Standpunkt nie einen Hehl gemacht, thomy. Putin hat grosses ... gestern 19:41
  • thomy aus Bern 4165
    Ich habe nochmals nach gelesen ... Es ist so verrückt, was hier, ich meine Putin, ausgelöst hat und nicht ... gestern 19:20
  • kubra aus Port Arthur 3124
    Nein thomy wie kommen Sie auf die Idee? gestern 18:44
  • thomy aus Bern 4165
    kubra! Würden Sie es schätzen, wenn SIE vor den Russen, vor wilden Horden, ... gestern 17:35
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 14°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten