HarmoS in Nidwalden: SVP hat genügend Unterschriften
publiziert: Mittwoch, 27. Aug 2008 / 10:40 Uhr

Stans - Auch in Nidwalden wird über das Konkordat zur Harmonisierung der Schule (HarmoS) abgestimmt. Das von der SVP ergriffene Referendum ist mit total 622 Unterschriften zustande gekommen; notwendig sind 250. Abgestimmt wird voraussichtlich am 8. Februar 2009.

Beschlossene Sache ist die Harmonisierung der Schule bis jetzt in Schaffhausen, Glarus, Waadt und Jura.
Beschlossene Sache ist die Harmonisierung der Schule bis jetzt in Schaffhausen, Glarus, Waadt und Jura.
2 Meldungen im Zusammenhang
Wie die Nidwaldner Staatskanzlei bekannt gab, hat die SVP die Referendumsfrist von 60 Tagen eingehalten.

Das Kantonsparlament hatte dem Beitritt zur Interkantonalen Vereinbarung über die Harmonisierung der obligatorischen Schule (HarmoS-Konkordat) zugestimmt.

Nidwalden ist damit der sechste Kanton, der über HarmoS abstimmt. Die erste Abstimmung findet am 28. September im Kanton Luzern statt. Am 30. November folgen Graubünden, St. Gallen, Thurgau und Zürich.

Beschlossene Sache ist der Beitritt zur HarmoS in Schaffhausen, Glarus, Waadt und Jura; im Jura scheiterte das Referendum. Das Konkordat tritt auch in Kraft, wenn nur zehn Kantone beitreten. Das eigentliche Ziel des Projektes, die Harmonisierung der Schule in der Schweiz, würde damit aber nicht erreicht.

(dl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die FDP steht hinter dem Konkordat der Kantone zur Harmonisierung der obligatorischen Schule (HarmoS). Unter dem Motto ... mehr lesen
Das Reformprojekt HarmoS habe höchste Priorität, so Nationalrätin Christa Markwalder.
Lehrer sollen nach Toni Brunners Vorstellungen wieder zu Autoritätspersonen werden. (Archivbild)
Sursee - In seinem Referat zum Sonderparteitag hat SVP-Präsident Toni Brunner mit den linken Bildungsreformern seit 1968 abgerechnet. Er rief nach einer konservativen Wende und der ... mehr lesen 2
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Unternehmenssteuerreform  Bern - Zu Beginn der Sommersession am Montagnachmittag beugt ... mehr lesen  
Ständerat und kleine Kammer kommen zu keinem gemeinsamen Nenner.
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 8°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 5°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Lugano 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten