Deutscher Chef
Hartwig Fischer: Direktor des British Museum
publiziert: Dienstag, 29. Sep 2015 / 16:00 Uhr
Hartwig Fischer wurde zum Direktor des British Museum gewählt.
Hartwig Fischer wurde zum Direktor des British Museum gewählt.

London - Das British Museum in London bekommt erstmals einen deutschen Chef: Hartwig Fischer ist der erste Ausländer an der Spitze des berühmten Hauses seit rund 200 Jahren. Seine Ernennung sei eine «Ehre», erklärte der 53-jährige Kunsthistoriker am Dienstag.

Dass er einmal diese grossartige britische Institution leiten würde, habe er sich nicht träumen lassen, teilte er mit. Das British Museum ist nach dem Louvre in Paris das weltweit meistbesuchte Museum.

Fischer, der unter anderem 1993 bis 2006 am Kunstmuseum Basel arbeitete, zählt zu den renommiertesten Museumschefs in Deutschland. 1962 in Hamburg geboren, studierte er in Bonn, Rom, Paris und Berlin. In seiner Doktorarbeit von 1994 widmete er sich dem Dresdner Maler und Bildhauer Hermann Prell (1854-1922).

Vom Kunstmuseum Bonn wechselte er 1993 ins Kunstmuseum Basel, wo er die Sammlungen zum 19. Jahrhundert und zur Klassischen Moderne kuratierte. Im Jahr 2006 wurde Fischer Direktor des Museums Folkwang in Essen.

Zuletzt war der leidenschaftliche Museumsmann seit Mai 2012 Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und damit verantworlich für rund ein Dutzend Museen in der sächsischen Landeshauptstadt - eine der grössten Kunstsammlungen der Welt.

Sein Vorgänger am British Museum, Neil MacGregor, der künftig als Gründungsintendant am Humboldtforum in Berlin wirkt, bezeichnete Fischer als «perfekte Wahl» für den Posten in dem 1759 eröffneten Museum mit seinen mehr als sieben Millionen Ausstellungsobjekten. Mit 6,7 Millionen Besuchern im Jahr 2014 zählt das British Museum zu den grössten Touristenmagneten der Insel.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in ...
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in einer einzigartigen Ausstellung. mehr lesen  
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple ... mehr lesen
Das Kindermuseum befindet sich in einer altehrwürdigen Villa aus dem Jahr 1896.
Publinews Schweizer Kindermuseum  Sie betreten eine Villa und entdecken ... mehr lesen  
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Basel 11°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 8°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Luzern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 14°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten