Hauptbahnhof Zürich: Beton-Injektion gegen Absenkung
publiziert: Donnerstag, 30. Apr 2009 / 09:18 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 30. Apr 2009 / 18:06 Uhr

Zürich - Die Baupanne am Zürcher Hauptbahnhof vom Mittwochabend ist glimpflich ausgegangen. Die Trams und Busse sind seit 15 Uhr wieder in Betrieb, das Verkehrschaos blieb aus. Der einsturzgefährdete Schacht konnte mit Beton stabilisiert werden.

Die Pendler waren gut informiert und richteten sich auf den Sonderfall ein.
Die Pendler waren gut informiert und richteten sich auf den Sonderfall ein.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die drohende Absenkung des Platzes vor dem Hauptbahnhof habe durch die Injektion des Betons verhindert werden können, sagte Roland Kobel, Gesamtleiter der Bauarbeiten. Eine Absenkung des Bodens habe nicht festgestellt werden können.

Verkehrs-Chaos blieb aus

Im Gegenteil: Der Boden hat sich laut Kobel nun um zwei Zentimeter angehoben. Für die Tramschienen ist dies offenbar kein Problem. Die Verkehrsbetriebe Zürich VBZ nahmen den Betrieb wieder auf. Der Fahrplan könne in den ersten Stunden allerdings nicht eingehalten werden, sagte VBZ-Sprecher Andreas Uhl auf Anfrage.

Das befürchtete Verkehrs-Chaos ist laut Angaben der Stadtpolizei Zürich weitgehend ausgeblieben. Es habe kaum Reklamationen bei der Verkehrspolizei gegeben. Die Autos stauten sich lediglich in Zürich-Nord, weil der Verkehr grossräumig umgeleitet wurde. Die meisten Trampassagiere waren gut informiert und auf den Sonderfall eingerichtet.

Gasversorgung eingeschränkt

Einen Unterbruch gab es auch bei der Gasversorgung. Die Erdgasleitung, die unter dem Bahnhofplatz hindurch verläuft, war aus Sicherheitsgründen unterbrochen worden. Die drei betroffenen Häuser am Bahnhofplatz waren daraufhin für 20 Stunden von der Gasversorgung abgeschnitten, konnten inzwischen aber wieder angeschlossen werden.

Der technische Defekt ereignete sich bei Vorarbeiten für den Weinbergtunnel, durch den die Züge ab 2015 in den unterirdischen Durchgangsbahnhof Löwenstrasse fahren sollen. Dieser ist das Herzstück des SBB-Projektes Durchmesserlinie, das ab 2015 die Bahnhöfe Altstetten, Hauptbahnhof und Oerlikon direkt miteinander verbinden soll.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Doch noch ein grosser Tag ... mehr lesen
Der rund 5 Kilometer lange doppelspurige Weinbergtunnel ist eines der Kernstücke der neuen Bahnlinie zwischen Zürich-Altstetten und Oerlikon (DML).
Die Durchmesserlinie wird den Bahnhof Zürich-Oerlikon mit dem neuen Tiefbahnhof beim Hauptbahnhof verbinden.
Zürich - Die Bauarbeiten für das SBB-Grossprojekt Durchmesserlinie in Zürich kommen demnächst in eine entscheidende Phase: Ab Juni wird die Tunnelbohrmaschine die Limmat unterqueren. ... mehr lesen
Rund 30 Kubikmeter Erdreich sind abgesackt, weitere Bodeneinbrüche müssten befürchtet werden.
Zürich - Beim Zürcher Hauptbahnhof ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr ... mehr lesen
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 5°C bewölkt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen freundlich
Basel 2°C 6°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen -2°C 3°C stark bewölkt, Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen Nebel
Bern 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Nebel
Luzern -1°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen freundlich
Genf 4°C 7°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Nebel
Lugano 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten