Hausdurchsuchungen bei Swissfirst
publiziert: Donnerstag, 24. Aug 2006 / 17:15 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 24. Aug 2006 / 21:23 Uhr

Zürich - Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat am Mittwoch an verschiedenen Standorten der Bank Swissfirst Hausdurchsuchungen durchführen lassen.

Die Untersuchungen stünden im Zusammenhang mit dem Strafverfahren gegen Swissfirst-Chef Thomas Matter.
Die Untersuchungen stünden im Zusammenhang mit dem Strafverfahren gegen Swissfirst-Chef Thomas Matter.
6 Meldungen im Zusammenhang
Dabei sei Beweismaterial sichergestellt worden, wie die Behörde mitteilte.Die Hausdurchsuchungen bei der Finanzgruppe seien in Zusammenarbeit mit den Kantonspolizeien Zürich und Zug durchgeführt worden, heisst es in der Mitteilung. Aus Rücksicht auf laufende Verfahren würden keine weiteren Auskünfte erteilt.

Die Durchsuchungen stünden im Zusammenhang mit zwei Strafverfahren: Eines läuft gegen Swissfirst-Chef Thomas Matter wegen des Verdachts des Betrugs, der Veruntreuung, der ungetreuen Geschäftsbesorgung und des Insiderhandels. Das andere richtet sich gegen verantwortliche Organe diverser Pensionskassen wegen des Verdachts auf ungetreue Geschäftsbesorgung.

In Zug befindet sich der Sitz der Swissfirst Holding und die Derivativ-Sparte. In Zürich ist der Sitz der Swissfirst Bank, die für das «Investment Banking» zuständige Bank am Bellevue und das «Asset Management» befinden sich in Küsnacht ZH.

Durchsuchungen in Küsnacht und Zürich

Laut dem Swissfirst-Kommunikationsbeauftragten Jörg Neef gab es sowohl in Zürich wie in Küsnacht Durchsuchungen. Das normale Arbeiten der Bank sei dennoch möglich, weil ja noch Sicherungskopien der Daten vorhanden seien. Sonst gehe das Geschäft nach der Hausdurchsuchung normal weiter.

Die Swissfirst-Gruppe zeigte sich in einer Stellungnahme zur Zusammenarbeit mit den Behörden bereit. Man sei an einer raschen und vollständige Klärung interessiert. Swissfirst sei «überzeugt, dass ihre Organe in jeder Hinsicht korrekt und rechtmässig gehandelt haben.»

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Swissfirst-Building in Vaduz.
Zug - Bei der zum Verkauf ... mehr lesen
Zürich - Weiterer Befreiungsschlag bei ... mehr lesen
Matter hofft mit seinem Rücktritt «einen Beitrag zur Beruhigung der Situation zu leisten».
Er habe nie Swissfirst-Aktien besessen, sagte der Rieter PK-Verwalter.
Zürich - Der in die Kritik geratene ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die Swissfirst holt zum Befreiungsschlag aus: Die Bank prüft neben anderen Optionen auch den Verkauf der Gruppe. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten